COMPUTERWOCHE 35/2012

Apps drängen ins Auto

Der Digital Lifestyle bekommt Räder. Waren Internet-Zugang, Facebook oder Google im Auto bislang nur den Käufern der Premium-Marken vorbehalten, so setzen nun auch immer mehr Volumenhersteller auf das vernetzte Fahrzeug. In Ihrer Titelstory widmet sich die aktuelle COMPUTERWOCHE (Erscheinungstermin 27. August) daher den aktuellen Trends und zeigt was die Systeme der deutschen Hersteller bereits heute leisten, informiert über neue Marktchancen im B2C- und B2B-Segment. Zudem geht sie der Frage nach, warum es für Dritte noch so schwer ist eigene Services anzubieten und damit neuen Umsatz zu generieren.

Weitere Themen dieser Ausgabe

  • Gartner präsentiert die nächsten Hype-Themen: Bring your own Device, Social Analytics und 3D-Printing stehen Gartner zufolge auf dem Hype-Höhepunkt. Dagegen sind Themen wie App Stores und In-Memory-Computing schon wieder auf dem Weg ins Tal der Ernüchterung.
  • Tool-Suiten für das Data Center: Lösungen für das Data Center Infrastructure Management (DCIM) gibt es viele. Die aktuelle COMPUTERWOCHE zeigt, worauf bei der Auswahl der passenden Suite zu achten ist.
  • Wie sicher sind App Stores? Ob die Installation einer App ein Risiko ist, hängt entscheidend von den Sicherheitsprozessen im jeweiligen App Store ab.
  • Allen wollen die Mobilentwickler: Das COMPUTERWOCHE-Titelthema „IT im Auto“ zeigt bereits erste Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt: Mobilentwickler sind gefragt. Gerade die Automobilindustrie entwickelt sich immer mehr zu einem zukunftsträchtigen Arbeitsumfeld für IT-Fachkräfte.