Web

 

Zehn Firefox-Erweiterungen, die keiner braucht

23.08.2007

6. ScribeFire

Bei dieser Extension handelt es sich um einen voll ausgestatteten Blog-Editor, der sich als Plug-in in Firefox integriert und das Veröffentlichen von Einträgen vereinfachen soll. Da die gängige Blog-Software aber in der Regel über einen Browser-basierenden Editor verfügt, ist ScribeFire eher überflüssig. "Vielleicht gibt es Blogging-Systeme, die diese Art von Hilfsprogramm benötigen, wir kennen allerdings keine. Und solange das der Fall ist, empfehlen wir den durch diese Extension entstehenden Overhead zu vermeiden und den eingebauten Editor der Blogging-Software zu nutzen", schreiben die US-Kollegen. ScribeFire sei ein schönes Stück Software, doch es gebe eigentlich keinen Bedarf dafür.