Web

 

Zehn Firefox-Erweiterungen, die keiner braucht

23.08.2007

8. Tabbrowser Preferences

Mit dieser Funktion können Anwender die Einstellungen zum Tabbed-Browsing (die Darstellung mehrerer Webseiten in einem Browser-Fenster) konfigurieren und so beispielsweise steuern, wie Tabs angezeigt werden, oder verhindern, dass sie aus Versehen geschlossen werden u.v.m. Tabbrowser Preferences funktioniert prima, der Ärger beginnt erst, wenn sich der Nutzer zur Deinstallation entschließt. Die Tab-Einstellungen werden nicht automatisch auf den Default-Zustand zurückgeführt, so dass Nutzer auf die about:config-Seite gehen und die Einstellungen zurücknehmen müssen. Viele Anwender sind damit überfordert.