Web

 

Zehn Firefox-Erweiterungen, die keiner braucht

23.08.2007

2. NoScript

Javascript-, Java- und andere Plug-ins können auf dem PC eine Menge Schaden anrichten. Mit NoScript können Anwender selbst entscheiden, welche ausführbaren Inhalte laufen sollen. Sie bestimmen, ob sie die Quell-Domain für so vertrauenswürdig halten, dass sie auf eine Positivliste gesetzt werden kann.

Es ist jedoch fraglich, ob es Sinn gibt, Durchschnitts-Surfer mit dem auf Dauer nervtötenden Führen einer Whitelist zu belasten. Paranoia ist unter Web-Geeks weit verbreitet, doch der Aufwand ist völlig übertrieben, wenn man nicht gerade mit hochsensiblen Daten umgeht. Die meisten Web-Surfer deinstallieren diese Extension schon nach kurzer Zeit wieder.