Cloud, TRIM, USB, Backup, Restore, Dateimanagement

Storage-Tipps für Windows und Linux

17.07.2014
Von  , und
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.

Notfall-Boot-Medium für Reparatur und Wiederherstellung erstellen

Windows 7 kann für Notfälle ein Boot-Medium erstellen, mit dessen Hilfe man auf die verschiedenen Reparaturfunktionen zugreifen kann. Das reicht von einer Reparatur des Bootloaders bis hin zur Wiederherstellung eines Systemabbildes.

Normalerweise kann man den Rechner mit dem mitgelieferten Installationsmedium von Windows 7 ebenfalls in diesen Modus booten - hat man allerdings keinen Zugriff auf das jeweilige Medium mehr, kann Windows 7 dieses nachträglich erstellen.

Notfalldatenträger erstellen: Windows bringt einen passenden Assistenten mit, der ein passendes Notfallmedium erstellen kann.
Notfalldatenträger erstellen: Windows bringt einen passenden Assistenten mit, der ein passendes Notfallmedium erstellen kann.

Der Vorgang dafür ist dabei relativ simpel: Im Startmenü findet man den Eintrag mit einer Suche nach "Systemreparaturdatenträger erstellen". Alternativ - und deutlich kürzer - ist der Programmaufruf von recdisc.exe.

Das Programm benötigt administrative Rechte und einen CD/DVD-Brenner mit einem leeren, eingelegten Medium. Ein Klick auf "Datenträger erstellen" startet den Vorgang; dieser sollte nach kurzer Zeit abgeschlossen sein.

Produkte: Das Feature ist Bestandteil von Windows 7 und ebenfalls in Windows Vista seit dem SP1 enthalten.