Axel Oppermann, Experton Group

Lizenz-Management - sieben Fragen, sieben Antworten

17.08.2009
Von 
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.

Frage 4

Was gehört zu einem funktionierenden Lizenz-Management?

Ein funktionierendes Lizenz-Management beginnt bei der Bedarfsplanung und endet mit der Verwertung der Lizenzen am Ende der Einsatzdauer im Unternehmen. Ausgangspunkt sollte immer eine an den Geschäftsbedürfnissen ausgerichtete Bedarfsplanung sein. Ohne eine solche sind alle weiteren Schritte Makulatur. Ein weiteres wichtiges Element ist die Compliance-Prüfung. Hier wird untersucht, ob der technische mit dem kaufmännischen Bestand identisch ist. Dies ermöglichen Instrumente des Managements und der Verwaltung von Lizenzen, beispielsweise interne oder externe Audits und Lizenz-Reviews. Vervollständigt wird das Lizenz-Management durch ein Vertrags-Management, in welchem alle eigentums- und/ oder vertragsrechtliche Parameter erfasst werden.

Ferner gehört ein grundsätzliches Verständnis für das Thema Lizenz-Management zu einem funktionierenden Modell. Im Mittelpunkt steht hierbei die Erkenntnis, dass Lizenz-Management ein fortlaufender Prozess ist, der in einem Modell Menschen, Techniken und Prozesse vereinigt.