Cloud Market Update 2015

Wolkig mit Aussicht auf digitale Unternehmen

30.11.2015
Von   


René Büst ist Research Director in Gartners Managed Business and Technology Services Team mit Hauptfokus auf Infrastructure Services & Digital Operations. Er analysiert Entwicklungen im Bereich Cloud Computing (Anbieter von Managed Cloud-Services und Public Cloud sowie Cloud-Strategien wie IaaS, PaaS und Multicloud), digitale Infrastrukturen und Managed Services sowie den Einfluss der digitalen Transformation auf die IT. Seit Mitte der 90er Jahre konzentriert sich Herr Büst auf den strategischen Einsatz der IT in Unternehmen und setzt sich mit deren Einfluss auf unsere Gesellschaft sowie disruptiven Technologien auseinander.

Marketing-Gag: "Cloud made in Germany"

Was macht eigentlich diese "Deutsche Cloud"? Nichts! Das Marketing um die "Deutsche Cloud" sollte endlich aufhören. Deutsche Kunden haben niemals nach der "deutschen Cloud" gefragt. Dabei handelt es sich lediglich um einen kreativen Einfall von ein paar deutschen Marketing-Managern. Anstatt ständig die "Deutsche Cloud" hoch zu loben, sollten deutsche Anbieter ihre Kraft lieber dafür verwenden, innovative und attraktive Cloud-Services zu entwickeln und zu vermarkten. Die Marktmacht und klare Innovationsführerschaft US-amerikanischer Anbieter gegenüber den Deutschen ist ein viel gravierenderes Problem. Schließlich ist die Verfügbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit deutscher Cloud Services immer noch beschränkt. So greifen viele Unternehmen bei Cloud-Diensten auf die Angebote aus den USA zurück.

Fakt ist, ein Großteil deutscher CIOs fragt nach einem deutschen Rechenzentrum, um das deutsche Datenschutzniveau zu gewährleisten und damit die rechtlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen. Allerdings sollten Unternehmen dabei keinesfalls die Bedeutung der globalen Skalierbarkeit vernachlässigen, um schnell in andere Ländermärkte expandieren zu können. Dafür sind Anbieter mit einem globalen Footprint unerlässlich. Ein Grund, warum die IT- und Cloud-Strategie von Beginn an der Unternehmensstrategie ganzheitlich ausgerichtet werden muss.

Fazit: Digitalisierung treibt das Cloud Computing

Deutsche Unternehmen befinden sich inmitten ihres Cloud-Transformationsprozesses. Basierend auf einer Multi-Cloud-Strategie bestehend aus Infrastrukturen, Plattformen und Services von verschiedenen Anbietern setzen sie diese Schritt für Schritt um. In diesem Zuge evaluieren CIOs Anbieter und Technologien für den Aufbau ihrer Digital Infrastructure Fabric (DIF), welche die technologische Umsetzung der individuellen Digitalstrategie widerspiegelt und als Grundlage für neuartige Geschäftsmodelle und agile Unternehmensprozesse steht.

Die Cloud nimmt hierbei einen zentralen Stellenwert ein und ist das Vehikel der digitalen Transformation. Nur anhand des Einsatzes dynamisch agierender und global skalierbarer Plattformen und Infrastrukturen lässt sich die IT-Strategie an die sich ständig verändernde Marktsituation anpassen und die Unternehmensstrategie damit von technischer Seite agil unterstützen. (fm)