Kostenloses PDF

Machine Learning: Anbieter und Trends auf einen Blick

Heinrich Vaske ist Editorial Director von COMPUTERWOCHE und CIO. Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung beider Medienmarken - im Web und in den Print-Titeln. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte und moderiert Veranstaltungen.
Deutsche Unternehmen sind an Machine Learning stark interessiert, insbesondere wenn es um Bildanalyse und Mustererkennung geht. Doch das ist erst der Anfang. Wir haben für unsere Leser ein kostenloses Dossier bereitgestellt, das tiefere Einblicke in den Zukunftsmarkt erlaubt.
»

Insider werden lohnt sich!

Registrieren Sie sich jetzt als INSIDER und laden Sie sich diese und weitere Ausgaben kostenlos herunter. Profitieren Sie von exklusiven News, Hintergrundberichten und fundierten Analysen zu aktuellen Technologiethemen und bleiben Sie so stets top informiert.

Login Registrieren

Wissen kompakt: Der IDG Insider zum Thema Machine Learning.
Wissen kompakt: Der IDG Insider zum Thema Machine Learning.
Foto: IDG

Machine-Learning-Algorithmen sind aus Sicht vieler Experten ein Schlüssel, um die digitale Transformation voranzutreiben. Sie erlauben beispielsweise das Entwickeln digitaler Assistenten (Bots) für Kundenservice und Call Center, helfen automatisiert Bilder zu entschlüsseln oder ermöglichen die Analyse von Stimmungen, wie sie etwa in Facebook-Postings oder durch Telefonanrufe zum Ausdruck kommen. Vor allem in der Kundensegmentierung, der personalisierten Produktempfehlung sowie der Sprach- und Gesichtserkennung wird Machine Learning eine entscheidende Rolle spielen.

Wir haben für unsere Leser ein kostenloses "IDG Insider PDF" zusammengestellt, das einen Überblick über die Technik, die wichtigsten Anbieter und die aktuellen Trends in Deutschland gibt. Schon heute nutzen Unternehmen Machine-Learning- und Deep-Learning-Algorithmen, um Bild- und Videoanalysen vorzunehmen, Umweltparameter beim autonomen Fahren zu verarbeiten oder die automatische Spracherkennung voranzutreiben. Kein Wunder, die Technologien sind über die Cloud-Angebote oder als Open-Source-Tools leicht zugänglich. Aber lesen Sie selbst.