Von Nixdorf bis Gates

Die wichtigsten IT-Pioniere

Simon Hülsbömer verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Florian beschäftigt sich mit vielen Themen rund um Technologie und Management. Daneben betätigt er sich auch in sozialen Netzen.
Sie prägten die Informationsgesellschaft: Menschen, die IT-Geschichte schrieben. Wir machen uns auf die Spurensuche.

Ein Hinweis vorneweg: Die hier aufgeführte Auswahl an Persönlichkeiten ist mit Sicherheit unvollständig und keineswegs repräsentativ. Wir haben uns auf einige der Köpfe beschränkt, die die technische Entwicklung der vergangenen 120 Jahre entscheidend geprägt und vorangebracht haben. Viele Manager-Promis, Unternehmensgründer und andere Vorreiter der Informatik sind dabei auf der Strecke geblieben. Die Aufzählung ist alphabetisch nach den Nachnamen geordnet. Viel Spaß beim Stöbern!

Das sind die wichtigsten Pioniere der IT-Welt.
Das sind die wichtigsten Pioniere der IT-Welt.
Foto: Syda Productions - shutterstock.com

Marc Andreessen (*1971)

Er gründete die Netscape Communications Corporation und entwickelte Mosaic, den ersten weit verbreiteten Webbrowser. Andreessen ist immer noch an einer ganzen Reihe Startups beteiligt, entwickelte unter anderem mit am Webbrowser RockMelt.

Andreas von Bechtolsheim (*1955)

Der deutsche Informatiker lebt im Silicon Valey und begründete 1982 Sun Microsystems mit. Als einer der ersten Google-Investoren wurde von Bechtolsheim in den späten Neunzigern milliardenschwer.

Tim Berners-Lee (*1955)

Der britische Informatiker erfand die Hypertext Markup Language (HTML) und begründete dadurch das World Wide Web. Mittlerweile ist er Vorsitzender des W3C (World Wide Web Consortium) und lehrt am Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Jeff Bezos (*1964)

Amazon-Gründer Jeff Bezos studierte an der renommierten Princeton-Universität Elektrotechnik und Informatik. Anfang der 1990er Jahre entwickelte Bezos zusammen mit David Shaw die Idee für einen Online-Buchhandel. Im Jahr 1994 gründete Bezos schließlich Amazon.com, das sich vom Internet-Buchhandel zum weltweiten Shopping-Phänomen mausern sollte. Inzwischen ist Jeff Bezos mit einem Vermögen von circa 100 Milliarden Dollar nicht nur der reichste Mensch der Welt, sondern unter anderem auch stolzer Besitzer der Washington Post.

Sergey Brin (*1973)

Der Russe entwickelte gemeinsam mit Larry Page Mitte der Neunziger die Suchmaschine Google. Brin ist heute Multimilliardär und Google Technologie-Chef. Details zur Google-Erfolgsgeschichte finden Sie in diesem Artikel, sowie der nachfolgenden Bildergalerie:

Ward Cunningham (*1949)

Der US-Programmierer begründete im Jahr 1995 das WikiWikiWeb, das erste Wiki überhaupt, was entsprechend als Grundlage vieler Social-Web-Techniken angesehen werden kann. Cunningham ist derzeit als CTO beim Webverzeichnis AboutUs.org tätig.