Nützliche Programme für LAN und WLAN

Die besten Netzwerk-Tools

17.12.2015
Von  und
Bernhard Haluschak war bis Anfang 2019 Redakteur bei der IDG Business Media GmbH. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.

eToolz - Netzwerkprobleme analysieren

Die Freeware eToolz bündelt die wichtigsten Programme für Internet- und Netzwerkfunktionen in einem einzigen Paket. Die Software lässt sich portabel nutzen, sodass der Administrator das Tool zum Beispiel auf einem USB-Stick immer bei sich tragen kann.

Funktionalität: eToolz vereint die hilfreichsten Tools zur Problemdiagnose in Netzwerken unter einer gemeinsamen grafischen Benutzeroberfläche. Die Sammlung enthält zum Beispiel Ping, Traceroute, NS Lookup und Whois. Außerdem lassen sich E-Mail-Adressen beim jeweiligen MX-Server auf ihre Gültigkeit überprüfen. eToolz unterstützt ebenfalls internationalisierte Domain-Namen, sogenannte Umlaut-Domains. Für den lokalen Rechner kann der Benutzer IP-Adresse, Host-Namen, DNS-Server und die Ethernet-Adressen der Netzwerkadapter anzeigen.

Bewertet und gewichtet: Mit der Abfrage des Google PageRank zeigt eToolz die Popularität von Internetseiten an.
Bewertet und gewichtet: Mit der Abfrage des Google PageRank zeigt eToolz die Popularität von Internetseiten an.

Installation: eToolz ist eine portable Software, die keine Installation erfordert. Es genügt, das Rar-Archiv in ein beliebiges Verzeichnis zu entpacken und die Programmdatei aufzurufen.

Bedienung: Die einzelnen Hilfsprogramme stehen über eigene Registerkarten zur Verfügung. Ein Klick darauf fördert weitere Optionen zutage. Für Traceroute zum Beispiel lassen sich so die Anzahl der Knoten und der Timeout angeben. Per Kontextmenü kann der Anwender ausgewählten Text zu einer anderen Abfrage übernehmen, etwa einen Host-Namen von der Registerkarte Trace zum Tab DNS. Auf demselben Weg ist es möglich, markierte Einträge in die Zwischenablage zu kopieren.

Um eToolz direkt aus dem Internet Explorer aufzurufen, steht in den Programmoptionen der Befehl Internet Explorer Integration aktivieren zur Verfügung. Auf diese Weise lässt sich die Software im Browser als Schaltfläche in der Symbolleiste oder als Menüeintrag unter Extras einbinden.

Fazit: Mit eToolz erhält der Anwender ein praktisches Werkzeug, das die gängigsten Analyseprogramme für Netzwerke umfasst. Da sich die Tool-Sammlung zudem portabel verwenden lässt, empfiehlt sie sich insbesondere für Administratoren.

eToolz

Version:

4.2

Hersteller:

Werner Rumpeltesz

Download Link:

eToolz Download

Sprache:

Deutsch und andere

Preis:

Kostenlos

LOGINventory

Windows XP / Windows Vista / Windows 7

Alternativen:

Free IP Tools, IP-Tools