13 wirklich wahre IT-Geschichten


 
12/15
Nigeria, Ghana und Bangladesch übersprangen das Festnetz
Viele Staaten, besonders in Europa und Nordamerika, steckten im 20. Jahrhundert immense Ressourcen in die Vernetzung ihrer Bürger durch das Telefon. Ärmere Regionen der Erde, gerade die durch die Genannten kolonisierten, hatten indes nicht die Mittel dafür. Heutzutage haben weniger als ein Prozent der Häuser in Nigeria, Ghana und Bangladesch einen Festnetzanschluss. Dafür sind diese Staaten heute im Bereich des Mobilfunks sehr gut dabei: Über 85 Prozent ihrer Staatsbürger haben zumindest Zugang zu einem Handy.
(Foto: Daniel M Ernst - shutterstock.com)