Smart Home

Smart Home für wenig Geld: Die besten Lösungen für jedes Zimmer

01.12.2016
Von Sandra Ohse und Verena  Ottmann

Smart Home im Schlafzimmer: Nur schlafen müssen Sie selber

Der Wecker Sensorwake Alarm Clock weckt Sie mit angenehmen Gerüchen nach Schokolade, Kaffee oder Croissant.
Der Wecker Sensorwake Alarm Clock weckt Sie mit angenehmen Gerüchen nach Schokolade, Kaffee oder Croissant.
Foto: Sensorwake

Sie leiden unter Schlafproblemen oder kommen morgens schlecht aus dem Bett? Auch hier könnten verschiedene smarte Gadgets zur Lösung Ihres Problems beitragen. Denn zumindest müssen Sie nicht mehr ins Schlaflabor, um Ihre Ruhephase zu analysieren, und es ist auch nicht mehr nötig, sich morgens von nervtötenden Weckern aus den Träumen reißen zu lassen.

Vielleicht hilft hier eine Schlafanalyse mithilfe der Medisana Beddit. Das 150 Euro teure Sensorband misst Ihre Atemfrequenz, Ihre nächtlichen Bewegungen, Geräusche und ermittelt so Ihre Schlafqualität. Hierfür müssen Sie das Gadget lediglich auf Ihrer Matratze unter dem Laken platzieren und es per Bluetooth mit dem Mobilgerät koppeln. Die zugehörige App stellt Ihnen übersichtlich die erhobenen Daten dar und gibt Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand, mit denen Sie Ihre Schlafqualität verbessern können. Eine intelligente Weckfunktion soll Sie außerdem in einer Leichtschlafphase aufwecken und Ihnen somit das Wachwerden erleichtern.

Ein schrilles Klingeln will Ihnen auch Hersteller Beurer ersparen und hat mit dem WL 90 4-in-1 Bluetooth für 160 Euro ein Gadget im Sortiment, welches einen Lichtwecker, ein Stimmungslicht, eine Leselampe und eine Musikstation vereint. Um Ihre Schlafqualität zu verbessern, simuliert die Stimmungslampe einen Sonnenuntergang beim Einschlafen und einen Sonnenaufgang beim Aufwachen. Wecken lassen können Sie sich dann wahlweise per Radio oder einer der zehn einprogrammierten Melodien. Für das Stimmungslicht können Sie die Lichtfarbe oder ein Preset wählen. Bei der Leselampe lässt sich die Helligkeit des warmweißen Lichts in 20 Stufen regeln. Und als Musikstation spielt das Gerät Ihre Lieblingsmusik per Bluetooth oder Radio auf seinem 3-Watt-Lautsprecher ab.

Wenn Sie morgens sehr lärmempfindlich sind, gibt es auch hierfür eine Lösung. So können Sie sich mit der Sensorwake Alarm Clock morgens mit einem Duft Ihrer Wahl aus den Träumen holen lassen. Hier können Sie zwischen "Croissant", "Espresso", "Seaside", "Lush Jungle", "Chocolate" und "Peppermint" wählen. Diese kommen jeweils im Zweierpack. Mit einer Kapsel können Sie sich laut Hersteller bis zu 30 Mal wecken lassen. Der Aromawecker ist für knapp 80 Euro erhältlich. (PC-Welt)