Kniffe für eine bessere Bedienung

Neun neue Tipps für das iPhone und iOS 10

06.05.2017
Von Thomas Joos
Was man bei schlechtem Netz tun kann und welche Browser als Alternativen für Mobile Safari bereit stehen.

1. Texte einfacher markieren

Um in iOS 10 Texte einfacher zu markieren halten Sie die Leertaste gedrückt, um einfacher in Textdokumenten zu navigieren. Mit der anderen Hand können Sie den Cursor im jeweiligen Dokument frei bewegen. Das erleichtert die Bearbeitung von Texten in verschiedenen Apps auf dem iPhone und iPad. Die Tastatur müssen Sie dazu natürlich einblenden.

Die Beschriftung der Tasten verschwindet, wenn Sie etwas länger auf die virtuelle Leertaste drücken.
Die Beschriftung der Tasten verschwindet, wenn Sie etwas länger auf die virtuelle Leertaste drücken.

2. Helligkeit der Taschenlampe anpassen

Wischen Sie auf dem Bildschirm des iPhones von unten nach oben, können Sie die Taschenlampe einschalten. Halten Sie den Finger auf dem entsprechenden Icon, können Sie die Helligkeit in drei Stufen festlegen. Die auf 3D-Touch setzende Funktion ist ab dem iPhone 6S und iOS 10 integriert.

Die Helligkeit der Taschenlampe können Sie auf aktuellen iPhones mit iOS 10 aktualisieren.
Die Helligkeit der Taschenlampe können Sie auf aktuellen iPhones mit iOS 10 aktualisieren.

3. Alternative Browser für unterschiedliche Einsatzgebiete

Für das iPhone und iPad gibt es zahlreiche verschiedene Browser, die meist kostenlos sind. Setzen Sie auf dem Mac oder Windows-PC den gleichen Browser ein, können Sie verschiedene Bereiche synchronisieren, zum Beispiel die Favoriten. Jeder Browser hat seine Vor- und Nachteile. Die bekanntesten Alternativen zu Mobile Safari sind:

Google Chrome: Chrome kann sich mit anderen Installationen des Browsers abgleichen, wenn man sich an einem Google-Konto anmeldet.

Firefox: Wer Firefox auf dem Desktop nutzt, kann alle Daten zwischen Smartphone/Tablet und PC synchronisieren.

Opera Coast: Die Steuerung mit Gesten beschleunigt die Arbeit mit dem Browser. Seine Daten kann der Browser auch mit iCloud synchronisieren und so auf verschiedenen Geräten aktuell halten.

TOR-Browser: Der Browser verbindet sich, wie die Desktop-Variante, mit dem TOR-Netzwerk. So lassen sich Internetzugriffe kaum nachverfolgen.

MX5: Die Bedienoberfläche ist sehr benutzerfreundlich, und auch MX5 bietet einen Inkognito-Modus. Daten lassen sich mit der Desktop-Version des Browsers abgleichen.

Dolphin-Browser: Dolphin zeigt eine Auswahl von Webseiten, die für den Nutzer interessant sein können, direkt im Speed-Dial an. Ein Klick auf das entsprechende Icon startet sofort die zugehörige Webseite.

Mercury Web Browser: Zu den Funktionen gehören unter anderem eine Unterstützung für Themes, den populären Dienst Dropbox oder Multi-Touch-Gesten. Webseiten lassen sich in Tabs öffnen, es ist ein Dateimanager integriert sowie eine Druckfunktion.

Beim Starten zeigt Firefox häufig verwendete Seiten als Kacheln an.
Beim Starten zeigt Firefox häufig verwendete Seiten als Kacheln an.

4. iPhone Field Test - Verbindungsqualität zum Mobilfunkanbieter effizienter analysieren

Die Anzeige der Verbindungsqualität auf iPhones erfolgt durch fünf kleine Kreise in der rechten oberen Ecke. Hierüber messen Sie die Qualität der Verbindung zum Mobilfunkanbieter, aber nicht die zum WLAN. Wie gut nun aber die Leitung genau ist, verrät Ihnen der iPhone Field Test, der Ihnen eine konkrete Zahl als Ergebnis seiner Messungen ausgibt.

iPhones zeigen die Verbindungsqualität mit fünf kleinen Kreisen an.
iPhones zeigen die Verbindungsqualität mit fünf kleinen Kreisen an.

Im Idealzustand sollte diese Zahl in etwa bei -50 liegen. Je mehr sich die Zahl Richtung -100 oder niedriger verringert, umso schlechter ist das Signal. Um den Test zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie das Tastenfeld des Telefons, wie bei einem Telefonanruf.

2. Geben Sie *3001#12345#* ein und drücken Sie auf den grünen Hörer, um die Nummer zu wählen.

Den Field-Test aktivieren Sie durch Eingabe einer Nummer in der Telefon-App des iPhones.
Den Field-Test aktivieren Sie durch Eingabe einer Nummer in der Telefon-App des iPhones.

3. Es startet der Field-Test. Drücken Sie die Standby-Taste auf der rechten Seite, bis die Meldung zum Ausschalten des iPhones erscheint. Lassen Sie die Taste los.

4. Halten Sie jetzt die Home-Taste gedrückt, bis wieder der normale Bildschirm des iPhones erscheint.

5. Anstatt der Kreise sehen Sie jetzt den Zahlenwert. Je näher an -50 sich der Wert bewegt, umso besser ist die Verbindung. Bis sich der Wert ändert, dauert es etwas.

6. Um diese Anzeige rückgängig zu machen, reicht es die gleiche Zeichenabfolge *3001#12345#* nochmals über die Telefon-App anzuwählen (Schritte 1 bis 2). An dieser Stelle vielen Dank an unseren Leser Dirk Volkmann für den Tipp!

Hinweis: Im iPhone7 funktionierte der Field Test nicht in der beschriebenen Weise, sofern ein Intel-Modem darin verbaut ist. Dieses setzt Apple seit der Generation 7 in Märkten wie Europa ein, in denen GSM der Funkstandard ist, für das konkurriende CDMA liefert Qualcomm weiterhin die Chips. Mit iOS 10.3 ist jedoch die Field Test App zurück gekehrt, sie liefert eine Vielzahl von Informationen. Den Status der Netzverbindung kann jedoch die Software nicht immer auslesen.

Inhalt dieses Artikels

 

Günter Schmidt

zu Tipp No. 5: KeePass Datenbank in Dropbox hochladen: Mir läuft es kalt den Rücken herunter

comments powered by Disqus