Webcast mit Prof. Dr. Axel Koch

Mitarbeiter im Veränderungsstrudel

22.09.2020
Von 
Beate Wöhe leitet als Director Experts Network das IDG Experten-Netzwerk für alle Online-Portale der IDG Business Media GmbH. Sie hat diese Position nach über zehnjähriger Tätigkeit als Redakteurin und leitende Redakteurin des IDG-Titels ChannelPartner im Juli 2014 übernommen. Ihr obliegt die Betreuung der Experten sowie der weitere Ausbau der Community.
Sehen Sie im COMPUTERWOCHE-Webcast, welche Emotionen und Reaktionen bei Menschen aufkommen können, deren Arbeitsplatz von Veränderungsmaßnahmen betroffen ist.
Sehenden Auges in den Veränderungsstrudel: So stoßen Mitarbeiter an ihre psychischen Grenzen.
Sehenden Auges in den Veränderungsstrudel: So stoßen Mitarbeiter an ihre psychischen Grenzen.
Foto: Artem Avetisyan - shutterstock.com

Plötzlich ist nichts mehr so, wie es war. Das Netz des sicheren Arbeitsplatzes hat sich in einen offenen Krater verwandelt und die Zukunft ist ein schwarzes Loch. So, oder so ähnlich empfinden Arbeitnehmer, wenn ihr Unternehmen Umstrukturierungsmaßnahmen ankündigt. Auch Mitarbeiter, die pausenlos neue Ideen des Managements umzusetzen haben, können an ihre psychischen Grenzen stoßen.

Im Gespräch mit dem "Change mich am Arsch"-Autor

Axel Koch hat für sein Buch "Change mich am Arsch" viele persönliche Gespräche mit Betroffenen, Abteilungsleitern und HR-Mitarbeitern geführt. Die Aussagen der Protagonisten zeigen das mögliche Ausmaß von Veränderungen im Unternehmen - sowohl aufseiten von betroffenen Arbeitnehmern als auch auf Managementebene.

Im Gespräch mit der COMPUTERWOCHE erklärt Professor und Autor Dr. Axel Koch, was solche Situationen mit Menschen machen können und wie jeder für sich selbst ein gutes Mindset aufbauen kann. Auch für Führungskräfte und Mitarbeiter der HR-Abteilung hat er wertvolle Tipps auf Lager, wie das Projekt "Transformation" im Bezug auf die Mitarbeiter reibungsloser ablaufen kann: