Neue Initiative für Künstliche Intelligenz - AI4Germany

KI-Service für Deutschlands Wirtschaft

22.11.2019
Von 
Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Mehrere Initiativen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) haben sich im Rahmen der AI4Germany zusammengeschlossen. Sie wollen so die lokale Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland aktiv bei der Anwendung von Künstlicher Intelligenz unterstützen – und damit Deutschland ins KI-Zeitalter begleiten.
Die neue Initiative AI4Germany will Unternehmen bei der Einführung von KI-Lösungen helfen.
Die neue Initiative AI4Germany will Unternehmen bei der Einführung von KI-Lösungen helfen.
Foto: negmardesign - shutterstock.com

Als Dachinitiative will AI4Germany den aktiven Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Partnern in den Bundesländern fördern. Zu den sechs Partnern, die die Initiative gründeten, gehören appliedAI aus Garching bei München, AI.HAMBURG und das Artificial Intelligence Center Hamburg, Fraunhofer IIS/EAS und der Smart Systems Hub in Dresden sowie das KI.NRW/Fraunhofer IAIS in Sankt Augustin bei Bonn. Zudem werden die sechs Partner, wie es heißt, von ihren jeweiligen Landesregierungen unterstützt. Die Koordination übernimmt die KI-Plattform appliedAI als Teil von UnternehmerTUM.

AI4Germany positioniert sich als komplementäre Initiative zu der Plattform Lernende Systeme und AI4EU. Mit beiden stehe sie in engem Austausch und verfolge eine enge Abstimmung bei der Entwicklung und Verbreitung KI-relevanter Inhalte. "Die Kräfte aller Partner zu bündeln, wird Deutschland dabei helfen, in Sachen KI nicht weiter hinter den Supermächten USA und China zurückzufallen", erklärt Andreas Liebl, Geschäftsführer von appliedAI, die Zielsetzung der Initiative.

Gemeinsam wollen die Partner die Einführung der Künstlichen Intelligenz in Deutschland beschleunigen und so die Rolle Deutschlands als wichtiger Hightech-Standort stärken. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet die Initiative nach eigenen Angaben an einem breiten Spektrum von Inhalten und Aktivitäten, die sich alle auf das Verständnis, die Entwicklung und die Implementierung von KI-Anwendungen konzentrieren.

Um das Wissen von KI in Unternehmen - insbesondere dem Mittelstand - zu fördern, arbeiten die Initiative gemeinsam an der Weiterentwicklung von Workshops, Trainings sowie Anwendungsbeispielen. Auf diese Weise sollen Erfahrungswerte der einzelnen Initiativen geteilt, Synergien genutzt und die Qualität sichergestellt werden. Neben Mitarbeiterschulungen und Workshops plant die Initiative eine Übersicht konkreter KI-Anwendungsbeispiele in Unternehmen zu erarbeiten. Ferner soll die Vernetzung mit innovativen Start-ups und Experten aus dem Bereich KI gefördert werden. Ferner will man, so ein weiteres Ziel, Unternehmen durch die Bereitstellung von Infrastruktur bei der Umsetzung von KI-Projekten unterstützen.