Entwickler aufgepasst

Innovative Lösungen für IoT-Cases gesucht

23.04.2018
Anzeige  Die Besucherströme der Expo 2020 in Dubai lenken, den Rasen der Allianz-Arena in sattem Grün erstrahlen lassen oder die Wartungstaktung für einen weltweit agierenden Konzern steuern – bei der Mindsphere Open Space Challenge von Siemens können besonders innovative Entwickler ihre kühnsten Träume Realität werden lassen.

Es klingt ein wenig wie ein Märchen aus Tausendundeine Nacht für einen Software-Entwickler: Man nehme die konkrete Anforderung eines global bekannten Unternehmens, entwickle einen Lösungsvorschlag, stelle diesen auf großer Bühne vor und setze ihn bei erfolgreichem Pitch gemeinsam mit dem Global Player um. Solche Märchen gibt's im harten Business-Alltag nicht? Gibt es doch! Mit der MindSphere Open Space Challenge, einer Entwickler-Competition auf allerhöchstem Niveau, lässt Siemens Entwicklerträume Wirklichkeit werden. Entscheidend für den Erfolg sind in dieser Challenge nicht große Namen oder bereits erlangte Meriten im IT-Development: Das einzige, was wirklich zählt, sind intelligente Lösungen und kreative Ideen. Auch Newcomer können und sollten diese Chance beim Schopf ergreifen.

Hinter der MindSphere Open Space Challenge verbirgt sich eine spektakuläre Aktion von Siemens, deren Höhepunkt auf der Hannover Messe (23. bis 27. April 2018) erreicht sein wird. Auf der wichtigsten Industrieshow der Welt will Siemens ein regelrechtes Innovationsfeuerwerk zünden. Eine der beeindruckenden Neuheiten von Siemens ist MindSphere 3.0, die jüngste Weiterentwicklung des offenen IoT-Betriebssystems, reich gespickt mit neuen Tools für IT-Entwickler. Die aber machen sich in Hannover bekanntlich eher rar, die Show gehört üblicherweise den Industriekapitänen und Politikern, den Marketing- und Sales-Experten aus der gesamten Welt.

»

MindSphere Open Space Challenge

 

Elf Cases verlangen nach kreativen Lösungen

Mit der MindSphere Open Space Challenge ändert sich das schlagartig: Gemeinsam mit zehn Partnern entwickelte Siemens die Idee eines Entwicklerwettbewerbs mit elf realen Herausforderungen, dessen Finale im Rahmen der Hannover Messe stattfindet. Bald könnten ehrgeizige IT-Entwickler beispielsweise mithelfen, gemeinsam mit Rittal eine MindSphere-Applikation zu entwickeln, mit deren Hilfe sich unter anderem die weltweiten Wartungszeiträume für Kühlinstrumente überwachen und steuern lassen.

Besonders Mutige könnten sich zudem an die Pionierarbeit wagen, für den Maschinenhersteller Baader eine Lösung zu kreieren, die dem Kapitän auf einem Fischfangschiff ebenso wie dem Flottenmanager an Land ermöglicht, einen genauen Überblick über Art und Menge des Fangs zu haben - und das, bevor der Kutter wieder im Hafen anlegt. Nicht weniger spektakulär ist die Aufgabe, die Fußballer des FC Bayern München bei der vorzüglichen Ballbehandlung zu unterstützen. Dafür soll künftig eine mit der MindSphere verbundene App sorgen, die eine ideale Düngung, Wasserversorgung und Belüftung des Rasens in der Allianz-Arena garantiert.

Auch etwas Orientalisches darf in der Challenge natürlich nicht fehlen, weshalb sich eines der Projekte darum dreht, für die Expo 2020 in Dubai eine Applikation zu entwickeln, mit deren Hilfe die täglich etwa 180.000 erwarteten Besucher sicher und gut unterhalten durch die Expo geleitet werden sollen. Ein Märchen wie aus Tausendundeine Nacht also - für einen Entwickler oder ein ganzes Entwicklerteam wird dies wahr.

Sechs Monate gratis Entwicklerpaket und viel Gelegenheit für Eigen-PR

Um den Traum jedes IT-Developers Realität werden zu lassen, muss allerdings ein wesentlicher Erfolgsfaktor erfüllt sein: Schnelligkeit. Denn die Besten der Entwickler müssen ihre Ideen und Lösungsansätze - wichtig: es geht noch nicht um fertige Applikationen - bis zum 8. April um 12 Uhr (CET) eingereicht haben. Die Einsendungen in Text- und Videoform werden anschließend von einer Jury aus Siemens-Mitarbeitern, Repräsentanten der Partnerfirmen sowie einer Online-Community bewertet und daraus insgesamt 44 Finalisten (vier pro Kategorie) ausgewählt. Diese präsentieren ihren Lösungsansatz im Rahmen der Hannover Messe in einem insgesamt 15-minütigen Pitch pro Finalist.

Die Sieger oder Siegerteams werden schließlich die einmalige Chance haben, ihre Idee gemeinsam mit einem der Unternehmen in der MindSphere zu implementieren. Obendrein gibt es als Bonbon von Siemens für sechs Monate gratis ein MindSphere-Entwicklerpaket und eine der begehrten Wildcards für die erste MindSphere-Entwicklerkonferenz. Übrigens: Wer es ins Finale nach Hannover schafft, aber nicht bis ganz nach oben aufs Siegertreppchen springt, der darf sich dennoch über viel Eigen-PR freuen. Denn einen Tag lang kann jeder der Ausgewählten seinen Lösungsansatz für ein oder mehrere Projekte An einer eigenen Dialogstation ausstellen und bewerben und wird damit die mediale Aufmerksamkeit genauso wecken, wie die der versammelten Industriewelt. In Zeiten von Social Media wird der Pitch natürlich auch auf YouTube im Livestream zu sehen sein.

IT-Entwickler, die sich großen Herausforderungen gewachsen fühlen, können ihre Ideen für die MindSphere Open Space Challenge noch bis zum 8. April einreichen. Einfach unter www.mindsphere-openspace.io registrieren, die elf Cases herunterladen, einen (oder mehrere) davon auswählen und die Lösungsidee entwickeln.

 

Bart Groothuijze

Diese Initiative hat wirklich alles, von Customer Centricity und Customer Engagement bis hin zu Customer Buy-In: "Community-Driven Solution Design & Development!"
Eine super (clevere Marketing) Initiative von Siemens! Top!

comments powered by Disqus