Storage Tiering

In Schichten zum optimalen Speicher

16.11.2012
Von 
Bernd Reder ist freier Journalist mit den Schwerpunkten Netzwerke, IT und Telekommunikation in München.

Checkliste 2: Einen Anbieter finden

Im zweiten Schritt geht es laut IDC daran, den "richtigen" Anbieter der Automated-Storage-Tiering-Lösung zu finden. Dabei helfen folgende Fragen:

  • Wie ist es um den Ruf und die finanzielle Situation des Anbieters bestellt?

  • Hat der Anbieter Erfahrung mit Unternehmen aus derselben Branche, in der Ihre Firma tätig ist? Kann er Referenzen vorweisen?

  • Verfügt das Unternehmen über Erfahrung auf Gebieten, die mit ATS eng verbunden sind, etwa Virtualisierung und Konsolidierung von IT-Infrastrukturen?

  • Unterstützen die Produkte des Anbieters Standards oder sind es proprietäre Lösungen?

  • Lassen sich die Lösungen in heterogenen Umgebungen einsetzen, sprich zusammen mit Speichersystemen und Storage-Software anderer Anbieter?

  • Bietet der Anbieter Unterstützung beim Ausarbeiten von Kosten-Nutzen-Analysen?