IT-Projekte finanzieren

Günstige Online-Kredite statt Hausbank

01.10.2008
Von 
Renate Oettinger ist Diplom-Kauffrau Dr. rer. pol. und arbeitet als freiberufliche Autorin, Lektorin und Textchefin in München. Ihre Fachbereiche sind Wirtschaft, Recht und IT. Zu ihren Kunden zählen neben den IDG-Redaktionen CIO, Computerwoche, TecChannel und ChannelPartner auch Siemens, Daimler und HypoVereinsbank sowie die Verlage Campus, Springer und Wolters Kluwer.

Der klassische Bankkredit wird zum Problem

IT-Firmen, die bei ihrer Bank einen Kredit beantragen, müssen sich bewusst sein, dass Kreditinstitute bei der Kreditgewährung strengen Gesetzes- und Verbandsvorschriften wie zum Beispiel EuroSox oder Basel II unterliegen. Nach dem Kreditwesengesetz sind Banken beispielsweise verpflichtet, sich vor einer Kreditgewährung die wirtschaftlichen Verhältnisse des nachfragenden Unternehmens zeitnah offenlegen zu lassen und sich ein klares Bild über die Kreditrisiken zu machen.

Hinzu kommt, dass sich in die eigentliche Entscheidungsfindung die EDV immer stärker in Form des Ratings hineindrängt und den subjektiven Entscheidungsspielraum des Kreditsachbearbeiters zunehmend einengt. Und wenn die Strategie der Bank lautet: "Risiken begrenzen", dann wird so mancher Mittelständler entweder gar keinen Kredit bekommen oder tiefer in die Tasche greifen müssen. Ein Blick auf die Konditionen der Banken belegt dies: Effektivzinsen bis zu 11,07 Prozent (Citibank, 48 Monate Laufzeit), 11,93 Prozent (Postbank, 24 Monate Laufzeit), 11,98 Prozent (Santander, 48 Monate Laufzeit) oder gar 12,49 Prozent (Creditplus-Bank, 24 Monate Laufzeit) sind keine Seltenheit.

Hinzu kommt das zunehmende Renditestreben vieler Banken, das die Kreditentscheidungen beeinflusst. Die Institute richten ihre Finanzierungs- und Beratungsleistungen zunehmend auf die profitablere Kundschaft aus. Waren dies früher die Großunternehmen, so ist mittlerweile der Mittelstand renditestärker als die Dickschiffe - allerdings sind es eher die großen Mittelständler, die den Banken ein gutes Geschäft versprechen. Je kleiner das Unternehmen, desto geringer das Interesse. Besonders hart trifft es die kleinen Mittelständler: Sie stehen auf der Liste der Wunschkunden von Banken gerne am Ende.

Doch es gibt ja nicht nur den klassischen Kredit von der Hausbank, sondern auch andere Kreditformen, beispielsweise Online-Kredite von Internet-Banken.

Online-Kredite revolutionieren den Markt

"Warum bei der Hausbank vorsprechen und sich peinliche Fragen gefallen lassen, wenn auch per Internet Kreditangebote möglich sind? Umso mehr, als Internet-Banken günstigere Kreditkonditionen ermöglichen und auch Kredite ohne Schufa-Auskunft anbieten Mit sollen Aussagen werben seit Neuestem Internet-Banken für ihre Leistungen. Und weiter: "Seit es Online-Kredite von Internet-Banken gibt, ist der Kreditkunde wieder König!"

In der Tat: Das Internet hat den Kreditmarkt revolutioniert. Die Internet-Banken haben sich zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz der traditionellen Banken entwickelt. Seit es Online-Banken gibt, hat der Kunde die Möglichkeit, die verschiedenen Kreditangebote schnell und einfach zu vergleichen. Er ist also nicht mehr gezwungen, aus Zeit- und Kostengründen das erstbeste Kreditangebot einer Filialbank anzunehmen oder die Konditionen der Hausbank unbesehen zu akzeptieren - eben weil es die Hausbank ist, mit der man es sich "wegen ein paar Euro" nicht verscherzen will.