IT-Projekte finanzieren

Günstige Online-Kredite statt Hausbank

01.10.2008
Von 
Renate Oettinger ist Diplom-Kauffrau Dr. rer. pol. und arbeitet als freiberufliche Autorin, Lektorin und Textchefin in München. Ihre Fachbereiche sind Wirtschaft, Recht und IT. Zu ihren Kunden zählen neben den IDG-Redaktionen CIO, Computerwoche, TecChannel und ChannelPartner auch Siemens, Daimler und HypoVereinsbank sowie die Verlage Campus, Springer und Wolters Kluwer.
Wegen der internationalen Finanzkrise wird es für kleine und mittelständische Unternehmen immer schwieriger an Finanzmitteln zu kommen. Doch für die Finanzierung neuer IT-Projekte sowie die Produktentwicklung benötigen sie dringend Fremdkapital. Weil bei den Hausbanken das Geld nicht mehr so locker sitzt, sehen sie sich verstärkt nach Alternativen zum klassischen Bankkredit um und werden fündig.

Die deutsche Wirtschaft wird maßgeblich durch die mittelständischen Firmen geprägt. Wie wichtig diese für die Wirtschaft sind, wird anhand der folgenden Zahlen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) deutlich: Im Jahr 2006 gab es in Deutschland 3,6 Millionen mittelständische Unternehmen, das sind 99,7 Prozent aller umsatzsteuerpflichtigen Betriebe hierzulande. Sie erwirtschafteten einen Umsatz in Höhe von knapp 1,9 Milliarden Euro, was einem Anteil von 38,3 Prozent der von allen Unternehmen erzielten Umsätze entspricht. Im Mittelstand arbeiteten 20,19 Millionen Menschen und damit 70,7 Prozent aller Beschäftigten. Diese Zahlen belegen: Der deutsche Mittelstand trägt in erheblichem Umfang zur Innovationsfähigkeit der Wirtschaft bei.

Serie: Finanzierungsmodelle für den Mittelstand

Teil 1: "Billigere Online-Kredite statt Hausbank"

Teil 2: "Mikrokredite fördern das Gewerbe"

Teil 3: "Factoring macht offene Forderungen zu Bargeld"

Teil 4: "Heuschrecken beteiligen sich mit Fremdkapital"

Teil 5: "Mezzanine-Finanzierung spült Eigenkapital in die Kasse"

Teil 6: "Leasing boomt sich an die Kredit-Spitze"

Dafür brauchen die Mittelständler Geld. Dieses Geld haben sie bis dato in der Regel von ihrer Hausbank bekommen. Doch die Zeiten für Banken sind härter geworden: Die Finanzturbulenzen der vergangenen Monate, ausgelöst durch die amerikanischen Hypothekenkrise, haben viele Banken zu Milliardenabschreibungen gezwungen und die Gewinne einbrechen lassen. Deshalb können zahlreiche Häuser nicht mehr so leicht billige Kredite anbieten. Die Folge: Die Banken lassen extreme Vorsicht walten und verweigern vielen Firmenkunden, die kürzlich noch als kreditwürdig galten, die Kreditzusage. "Es gibt keine Engpässe bei der Kreditversorgung, nur bei der Vergabe zu den bisherigen Konditionen", behauptet dennoch Lutz Diederichs, Firmenkundenchef der HypoVereinsbank. Eine Aussage, die angesichts der sich zuspitzenden Finanzkrise Grund zu Zweifeln gibt.

Lutz Diederichs: Die Konditionen für Kredite sind strenger geworden.
Lutz Diederichs: Die Konditionen für Kredite sind strenger geworden.
Foto: HypoVereinsbank

Ihr rigoroses Vorgehen gegen Firmenkunden begründen die Institute mit der niedrigen Eigenkapitalquote der deutschen Unternehmen. Und die ist in der Tat niedrig. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank ist die durchschnittliche Eigenkapitalquote, gemessen als haftendes Eigenkapital in Relation zur Bilanzsumme, von 22,8 Prozent im Jahr 2004 auf rund 25 Prozent im Jahr 2006 gestiegen, allerdings bestehen zwischen kleinen und mittelständischen Firmen auf der einen und Großunternehmen auf der anderen Seite große Unterschiede in der Kapitalausstattung: Der Mittelstand weist laut Bundesbank insgesamt eine deutlich niedrigere Eigenkapitalquote auf als Großunternehmen. Da ist es logisch, dass die Banken bei der Vergabe von Krediten ein strenges Auge auf die Eigenmittelquote ihrer mittelständischen Kundschaft werfen und immer höhere Anforderungen an die Bonität und die Bereitstellung von Sicherheiten stellen.

Not gedrungen müssen sich Mitteständler deshalb um Bankkredite auf anderen Wegen bemühen oder sich anderweitig umsehen und Finanzmittel jenseits des Bankkredits nachfragen. Nur so können sie ihre Investitionen in neue IT-Projekte und Forschung finanzieren. Diese Serie stellt in mehreren Folgen Möglichkeiten vor, wie sich mittelständische Firmen Kredite beschaffen können und welche alternativen Finanzierungsformen es zum Bankkredit gibt.