Business-Process-Management-Tools im Vergleich

18 BPM-Software-Suites im Test

04.05.2015
Von 
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.

K2, Metasonic, Oracle, Prologics, SoftProject, T!M Solutions

K2

Version 4.6.5 der BPM-Suite "K2 blackpearl" wird in der Studie insgesamt ein "angemessener" Eindruck attestiert. Während die Lösung in der Kategorie Integration von Systemen über dem Durchschnitt liegt, muss sie sich in den Kategorien Administration und BPM-Governance unter dem Durchschnitt einreihen. Positiv aufgefallen ist den Testern die Modellierungsoberfläche, die es Nutzern erlaubt, ohne Programmierung zahlreiche Szenarien abzudecken. Bemängelt wird allerdings die Verwendung einer proprietären Modellierungssprache sowie die Trennung von verschiedenen Modellierungs- beziehungsweise Entwicklungsaufgaben in zwei verschiedene Tools, zwischen denen häufig gewechselt werden muss.

Wertung: In der Gesamtwertung erzielt K2 mit seiner BPM-Suite eine Benotung als "angemessen" (55,6 Prozent). Das reicht allerdings nur für einen Platz im unteren Drittel des Testfelds. Die Mächtigkeit der Lösung stufen die Tester insgesamt als "mittelmäßig" ein (79,8 Prozent), sie liegt damit unter dem Durchschnitt. Der Komfort der Lösung kommt insgesamt ebenfalls auf ein "mittelmäßig" (69,6 Prozent), das ist ein Wert leicht über dem Durchschnitt.

Metasonic

"Metasonic® Suite" in Version 4.1 machte auf die Tester einen "angemessenen" Eindruck. Während die Lösung in den Kategorien Laufzeit-Management und Prozessausführung im Durchschnitt der übrigen betrachteten BPM-Suites liegt, schneidet sie in den anderen Kategorien unter dem Durchschnitt ab. Lobend erwähnten die Tester den interaktiven Modellierungs-Touch-Tisch, der es Nutzern erlaubt, weniger komplexe Modelle gemeinsam mit Endanwendern in Workshops einfach zu erstellen. Außerdem gefiel das Endnutzerportal und das Konzept des subjektorientierten BPM - auch wenn dieser Vorzug nicht über die Bewertungskriterien gewürdigt werden konnte. Kritisiert wurden indes das grobgranulare Rechtesystem sowie fehlende Standardfunktionen auf Anwendungs- und Implementierungsseite.

Wertung: Metasonic schafft eine Gesamtbewertung von "angemessen" (54,5 Prozent), womit sich die BPM-Suite im unteren Drittel des Testfelds platziert. Die Mächtigkeit der Lösung stufen die Tester als "sehr hoch" ein (92,4 Prozent) und damit leicht über dem Durchschnitt. Der Komfort fällt im Urteil der Studie jedoch insgesamt "gering" (59,0 Prozent) und unterdurchschnittlich aus.

Oracle

Die "Oracle BPM Suite" in Version 12c machte in der Studie insgesamt einen "guten" Eindruck. Nur in den Kategorien Integration von Systemen, BPM-Governance sowie knapp bei der Prozessumsetzung lag die Lösung unter dem Durchschnitt, in allen anderen Kategorien vermochte Oracle zum Teil deutlich überdurchschnittliche Wertungen zu erzielen (zum Beispiel beim Laufzeit-Management). Überzeugt hat die Tester das Endnutzerportal, das viele Standardfunktionen mitliefert. Außerdem erweckt die Entwicklungsumgebung den Eindruck, mit der BPM-Suite sei "alles möglich", was der Anbieter beispielsweise durch die hohe Zahl der mitgegebenen Adapter erreicht. Hauptkritikpunkt ist die Nutzung zweier Tools, zwischen denen Nutzer bei der Entwicklung hin- und herwechseln müssen.

Wertung: Oracle schafft im Urteil der Tester eine Gesamtbewertung von "gut" (64,2 Prozent), womit sich die BPM-Suite im oberen Drittel des Testfelds einreiht. Die Mächtigkeit der Lösung ist insgesamt "sehr hoch" (94,3 Prozent) und damit leicht überdurchschnittlich. Der Komfort der Oracle-Lösung wird in der Studie als "mittelmäßig" benotet (68,0 Prozent), das bedeutet Durchschnitt.

Prologics

Die BPM-Suite "FireStart" in Version 2 rief bei den Testern insgesamt einen "guten" Eindruck hervor. Während die Lösung in den Kategorien BPM-Governance und Prozessmodellierung über dem Durchschnitt lag, schnitt sie in den verbliebenen Kategorien im Großen und Ganzen durchschnittlich ab. Die Tester hoben die Integration mit Outlook hervor, die es erlaubt, Aufgaben teilweise über das Mail-Programm abzuarbeiten. Darüber hinaus bietet das Out-of-the-Box-Endnutzerportal zahlreiche Standardfunktionen, so das Fazit der Studie, wenn es auch in der jetzigen Version nicht besonders ansprechend aussehe. In der Modellierungsoberfläche ist der mögliche Wechsel zwischen verschiedenen Prozessnotationen wie BPMN und EPK lobend zu erwähnen.

Wertung: Prologics bekommt von den Studienautoren die Gesamtnote "gut" (62,8 Prozent). Das reicht für einen Platz im Mittelfeld. Die Mächtigkeit der Lösung wird insgesamt als "sehr hoch" erachtet (90,8 Prozent) und liegt damit im Durchschnitt. Der Komfort der Lösung ist "mittelmäßig" (69,1 Prozent), dieser Wert ist leicht überdurchschnittlich.

SoftProject

Die "X4 BPM Suite" in Version 4.7 machte auf die Tester einen "guten" Gesamteindruck. Während die Lösung in den Kategorien Laufzeit-Management und Prozess-Controlling knapp unter dem Durchschnitt liegt, schneidet SoftProject in den verbliebenen Kategorien überdurchschnittlich ab. Die BPM-Suite bietet aus Sicht der Tester sehr mächtige Entwicklungsmöglichkeiten, wobei die Anwender auf zahlreiche Bausteine und Adapter zurückgreifen können. Viele Funktionen müssen allerdings erst manuell eingebunden werden, wofür technisches Know-how notwendig ist. Bemängelt wird besonders die Trennung zwischen Formular-Design im HTML-Editor und dem separaten Hinterlegen von Funktionalität für den Prozessfluss.

Wertung: Softproject schafft eine Gesamtbewertung von "gut" (65,3 Prozent), das reicht für einen Platz im oberen Drittel des Testfelds. Die Mächtigkeit der Lösung beurteilen die Tester insgesamt als "sehr hoch" (96,3 Prozent) und damit überdurchschnittlich. Der Komfort der Lösung von SoftProject bekommt das Urteil "mittelmäßig" (67,8 Prozent), was als durchschnittlich einzustufen ist.

T!M Solutions

Die BPM Suite "T!M - Task !n Motion" in Version 4.0 kam in der Studienwertung auf eine Gesamtbewertung als "angemessen". Während die Lösung in den Kategorien Administration und Prozess-Controlling über dem Durchschnitt abschnitt, liegt sie in den Kategorien Prozessmodellierung und Laufzeit-Management darunter. Die Tester hoben besonders die guten Out-of-the-Box-Controlling-Übersichten hervor, welche zusätzlich durch SQL erweiterbar sind. Negativ auf das Testurteil wirkte sich jedoch aus, dass recht viel Programmierarbeit notwendig ist, wobei die Studienautoren hier ein paar weiterhelfende Komfortfunktionen vermissten.

Wertung: T!M Solutions kommt in der Gesamtbewertung auf "angemessen" (58,8 Prozent) und platziert sich damit im Mittelfeld. Die Mächtigkeit der Lösung bezeichneten die Tester insgesamt als "hoch" (89,5 Prozent) - das heißt: Durchschnitt. Der Komfort der Lösung von T!M Solutions wirkte insgesamt "mittelmäßig" (65,7 Prozent), was ebenfalls im Durchschnitt aller Lösungen liegt.