Unabhängige Zertifizierung

Was ein SharePoint Key User können muss

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.
Mit der Online-Prüfung zum SharePoint Key User, zusammengestellt von René Hoegen von der Allgeier Productivity Solutions GmbH, können sich ab sofort Interessenten in diesem Berufsbild testen lassen.

"Certified by Professionals" oder kurz CeLS heißen neue Zertifikate, die IT-Experten für Experten entwickeln. Geprüft werden online alle für ein IT-Berufsbild wichtigen Fähigkeiten, Fachkenntnisse, Methoden und Soft Skills. Ganz wichtig dabei: Die Testinhalte liefern IT-Fachleute. Für die bisherigen CeLS-Zertifizierungen konnten erfahrene Profis ihres Fachs gewonnen werden, die gerne ihr Wissen mit der Community teilen möchten.

Zielgruppe der Zertifikate sind IT-Fachleute - festangestellt und freiberuflich, die ihre projektbezogenen Fähigkeiten inklusive der Soft Skills mit einem Zertifikat nachweisen möchten, um so ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Für jedes Berufsbild existieren insgesamt drei Tests für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der neue Standard ist als herstellerunabhängiger Test gedacht und soll sich nicht mit den etablierten Herstellern messen, die meist ihre eigenen Produkte punktuell zertifizieren.

Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an der Zertifizierung ist eine mehrjährige Erfahrung in der Konfiguration von SharePoint, "am besten ergänzt durch eine oder mehrere Schulungen in diesem Bereich", weiß René Hoegen.
Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an der Zertifizierung ist eine mehrjährige Erfahrung in der Konfiguration von SharePoint, "am besten ergänzt durch eine oder mehrere Schulungen in diesem Bereich", weiß René Hoegen.
Foto: Allgeier Productivity Solutions GmbH

Die Fragen für den SharePoint Key User konzipierte René Hoegen von der Allgeier Productivity Solutions GmbH. Er ist dort verantwortlich für den Bereich Consulting Services. Er berät seit zehn Jahren als Architekt, Projektleiter und Spezialist für Informationsarchitekturen Kunden im Bereich der Microsoft-Technologie. Dabei legt er seine Schwerpunkte auf Intranet-Umgebungen im Mittelstandsbereich sowie dem Einsatz und Ausbau von SharePoint und Office 365 im Großkunden- und Konzernumfeld. Allgeier Productivity Solutions ist der Microsoft-Technologie-Spezialist der Allgeier Gruppe, der seit seiner Gründung 2003 seine Kunden in allen Fragen rund um die IT berät.

Der Test für den SharePoint Key User

Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an der Zertifizierung ist eine mehrjährige Erfahrung in der Konfiguration von SharePoint, "am besten ergänzt durch eine oder mehrere Schulungen in diesem Bereich", weiß Hoegen. Ein grundlegendes Verständnis von Datenbanken und Web-Anwendungen oder in der Erstellung von Access-Datenbanken sei von Vorteil.

Eine spezielle Ausbildung ist für die Teilnahme an der Zertifizierung allerdings nicht notwendig. Wichtig ist für den Allgeier-Berater ein "grundlegendes technisches Verständnis, sowie praktische Erfahrung in der Konfiguration von SharePoint". Alle in der Prüfung abgefragten Teilgebiete sollten bereits praktisch durch die Zertifizierungsteilnehmer bewältigt worden sein. Dies könne entweder im Tagesgeschäft oder bei einer Hands-on Schulung erfolgen.

Im Test werden alle Aspekte abgefragt, die man ohne Programmierkenntnisse in SharePoint anpassen kann. Die Fragen gehen von Berechtigungen über spezielle Views, Inhaltstypen und Listentypen bis hin zu Web Parts und der Zusammenstellung von eigenen Seiten. Wichtig war Hoegen bei der Konzeption der Zertifizierung insbesondere der starke Praxisbezug. Die Absolventen der Zertifizierung sollten in der Lage sein, den gesamten Umfang und die Grenzen der Konfigurationsmöglichkeiten von SharePoint zu benennen.

Die SharePoint Key-User-Zertifizierung richtet sich an Personen, die im Rahmen der Konfigurationsmöglichkeiten eigene Anpassungen an SharePoint vornehmen möchten. Dies können etwa Bereichsverantwortliche für die SharePoint Seite einer Abteilung sein. Auch bei der Koordination von Dienstleistern kann ein tiefergehendes technisches Verständnis von Vorteil sein, um die Vorgehensweise zu beurteilen. Karrieremöglichkeiten bieten sich in diesem Umfeld in der Übernahme von Projektleitungsfunktionen im SharePoint Umfeld. Die besondere Herausforderung in diesem Bereich liegt in der ständigen Veränderung der Rahmenbedingungen durch neue Versionen und die korrekte Einschätzung der Möglichkeiten bei der Erstellung von Anwendungen auf SharePoint-Basis.