Coworking 2.0

Tech-Unternehmen entdecken die neue Arbeitswelt

ist Vice President Marketing Mindspace.
Büroalternative, Arbeitsplatz der Zukunft, flexible Büros - für Coworking gibt es viele Synonyme. Was vor einigen Jahrzehnten als Lösung für Freelancer und junge Start-ups begann, ist mittlerweile zu einem Trend geworden.

Aktuell arbeiten weltweit mehr als eine Million Menschen in Coworking-Spaces und die Zahl wächst stetig weiter. Heutzutage nutzen zunehmend große Unternehmen Coworking für ihre Bedürfnisse und schicken oftmals ganze Abteilungen in Coworking-Spaces. Es gibt auch einen Trend hin zu Unternehmen, die Coworking Spaces als Forschungslabore, Innovationszentren oder als Zweigstellen nutzen. In der Tech- und Innovationsszene ist das Konzept zu einem zentralen Teil geworden.

Coworking-Spaces in der Praxis: Bei Mindspace hat der Arbeitsplatz keine räumlichen Grenzen.
Coworking-Spaces in der Praxis: Bei Mindspace hat der Arbeitsplatz keine räumlichen Grenzen.
Foto: Mindspace

Die Gründe Pro Coworking sind vielfältig und decken unterschiedlichste Aspekte des Arbeitsalltages ab. So zeichnet sich ein Großteil der Coworking-Spaces durch ihre Community aus. Der Austausch zwischen den Mitgliedern in einem oder mehreren Standorten wird durch offene Räumlichkeiten wie Lounges und Gemeinschaftsküchen sowie durch Networking-Events aktiv gefördert. Neben internen Events laden viele Coworking-Anbieter auch externe Partner für Veranstaltungen ein. Dadurch finden Mitglieder schnell Anschluss im lokalen Ökosystem und können sich vernetzen. Durch den informellen Austausch während eines Arbeitstages entstehen neue Kooperationen und Partnerschaften, die sonst nicht möglich wären.

Coworking steht auch für das Konzept "The Future of Work". Neben der Vernetzung mit anderen Unternehmen fördert die Atmosphäre in Coworking-Spaces Innovation und Produktivität. Vor allem Produkt- und Innovationsteams großer Tech-Unternehmen profitieren davon und können aus der alten, traditionellen Unternehmensstruktur und Denkweise ausbrechen. Dieses Arbeitsumfeld ist zudem ein Pluspunkt, um bestehende Mitarbeiter zu motivieren und neue zu gewinnen. Gute Mitarbeiter zu finden ist extrem schwierig. Einzelne Faktoren wie der Arbeitsplatz und weitere Leistungen können den entscheidenden Unterschied machen. Coworking repräsentiert einen modernen Lifestyle, der Millennials anzieht - die Generation, die bis 2020 mehr als 50 Prozent der weltweiten Belegschaft ausmachen wird.

Ein weiterer Coworking-Vorteil ist die Kostenersparnis. Firmen können sich Räumlichkeiten nach ihren Bedürfnissen aussuchen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Büro sparen Mitglieder eines Coworking-Spaces 20 bis 40 Prozent ihrer Ausgaben. Die Mitgliedschaften sind oftmals "All-Inclusive-Pakete" und umfassen neben der Einrichtung, Steuern und Reinigungskosten, Internetanschluss, Kaffee, Snacks sowie Druckernutzung im Vergleich zu traditionellen Büros. (hk)