Studie: Werbung auf dem Handy wird zum Milliardengeschäft

01.12.2006
Laut einer Studie von Informa Telecoms & Media könnte mit Werbung auf dem Handy bis 2011 ein Umsatz von gut 11,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden. Allein 2006 wurden bereits 1,5 Mrd. umgesetzt und die Tendenz steigt.

Mit Werbung kann man ziemlich viel Geld erwirtschaften - das steht fest und muss auch nicht diskutiert werden. Und weil das Handy in Zukunft alle Plattformen, auf denen bisher Werbung zum Großteil betrieben wird, in sich vereinen wird liegt es auf der Hand, dass auch im Mobilfunkbereich das Geld nur darauf wartet verdient zu werden. Die Analysten von Informa Telecoms & Media sagen diesem Bereich der Werbung bereits jetzt eine rosige Zukunft voraus, mit Umsätzen in Milliardenhöhe.

Den Grund für die Veränderung und den Aufschwung in naher Zukunft sieht Nicky Walton, Senior Analyst bei Informa, in der Verbreitung günstiger und trotzdem qualitativ hochwertiger, multimediafähiger Handys und verbesserten, schnelleren Netzwerkservices wie 3G und HSDPA. Ihre Studie sagt aus, dass in den nächsten fünf Jahren die Ausgaben für Werbung im Mobilfunkmarkt auf 11,35 Milliarden US-Dollar (8,75 Mrd. Euro) ansteigen werden. Das Verhalten der Konsumenten würde sich positiv verändern, denn anfangs war man als User dem Thema Werbung auf dem Handy eher skeptisch eingestellt.

Inhalt dieses Artikels