Google Backup & Sync

So nutzen Sie Googles Backup-Tool

30.05.2018
Von Thomas Joos
Wir zeigen, wie Sie mit Google Backup & Sync Dateien aller Art in der Cloud sichern und mit Google-Diensten synchronisieren können.

Google Backup & Sync - die Stärken

Google bietet mit seinem Tool "Backup & Sync" ein kostenloses Sicherungs- und Synchronisierungstool für Windows an. Die Daten werden mit Google Drive synchronisiert. Wir zeigen die Funktionen und Einrichtung.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Synchronisierungstools, wie zum Beispiel Dropbox oder OneDrive, können Anwender nicht nur ein einzelnes Verzeichnis mit dem Google-Cloud-Speicher synchronisieren, sondern verschiedene Verzeichnisse an den Client anbinden. Diese werden automatisch in Google Drive gesichert. Google Backup & Sync ersetzt die Tools "Google Photos Backup" und "Google Drive".

Wer seinen Rechner mit Google Drive synchronisieren aber keine Datensicherung durchführen will, kann das Tool ebenfalls einsetzen. Alle Komponenten lassen sich getrennt voneinander konfigurieren und nutzen. Google hat in Backup & Sync die Synchronisierungskomponente mit Google Drive von der Sicherung der Daten in Google Drive getrennt. Das gilt auch für die Konfiguration der beiden Komponenten.

Datensicherung und Cloud-Synchronisierung

Mit Google Backup & Sync lassen sich verschiedene Ordner auf dem Windows-Rechner mit Google Drive synchron halten. Neben der Datensicherung kann der Client auch zur herkömmlichen Synchronisierung mit Google Drive genutzt werden. Installieren Sie den Client auf mehreren Rechnern, können Sie diese über Google Drive synchron halten und gleichzeitig verschiedene Daten unterschiedlicher Rechner sichern.

Google Backup & Sync kann die Datensicherung und Synchronisierung schnell und einfach über einen Assistenten einrichten.
Google Backup & Sync kann die Datensicherung und Synchronisierung schnell und einfach über einen Assistenten einrichten.
Foto: Thomas Joos

Das Tool legt automatisch für jeden Rechner ein eigenes Verzeichnis an. In dieses, werden die Unterverzeichnisse gespeichert, die wiederum auf den einzelnen Rechnern gesichert werden. Über Google Backup & Sync können Daten auch wiederhergestellt werden, die auf dem Rechner versehentlich gelöscht wurden.

Das Tool kann aber keine echte Datensicherung ersetzen. Die Daten auf dem Quell-Rechner werden mit der Cloud synchronisiert. Es findet weder eine Versionierung statt, noch werden die Daten vor dem Überschreiben geschützt. Generell werden durch Backup & Sync einfach nur verschiedene Verzeichnisse auf einem Rechner mit der Cloud synchronisiert.

Google Backup & Sync einrichten

Die Einrichtung von Google Backup & Sync ist recht einfach. Zunächst wird ein Google-Konto benötigt. Über dieses erhält man Zugriff zu seinem Cloudspeicher in Google Drive. In der kostenlosen Variante bietet Google Drive 15 GByte Speicherplatz. Wer mehr Speicher zur Datensicherung benötigt, kann für 1.99 Euro/Monat insgesamt 100 GByte Speicher freischalten. Für 9.99 Euro/Monat erhalten Sie 1 TByte Speicher in Google Drive. Wem das nicht reicht, kann für 99.99 Euro/Monat 10 TByte Speicherplatz bekommen.

Während der Einrichtung wählen Sie die zu synchronisierenden Verzeichnisse aus.
Während der Einrichtung wählen Sie die zu synchronisierenden Verzeichnisse aus.
Foto: Thomas Joos

Sie können die zu sichernden Verzeichnisse während der Installation festlegen, aber auch jederzeit nachträglich in den Einstellungen ändern. Standardmäßig werden bei der Installation die Verzeichnisse "Desktop", "Dokumente" und "Bilder" ausgewählt. Der Anwender kann die Verzeichnisse an dieser Stelle aber auch deaktivieren und andere Verzeichnisse auswählen.

Über die Schaltfläche "Ordner auswählen" können beliebige Verzeichnisse auf dem Computer für die Übertragung aktiviert werden. Während der Einrichtung können Sie auch festlegen, wie das Synchronisierungstool mit Fotos umgehen soll, die Sie sichern. Die Fotos können in originaler Qualität (Originalqualität) oder in verminderter Qualität (Hohe Qualität) gesichert werden. Der Vorteil bei der Sicherung von Fotos in verminderter Qualität (Auswahl "Hohe Qualität") besteht darin, dass der Speicherplatz der Fotos nicht zur maximalen Speichermenge in Google Drive dazugezählt wird und Sie dadurch Speicherplatz auf Kosten der Bildqualität sparen.