Smartphone-Test

OnePlus 5 im Test - immer noch ein Flaggschiff-Killer?

Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.
Starke Hardware, verbesserte Software und das für vergleichsweise wenig Geld! Das neue OnePlus 5 macht einen super ersten Eindruck. Ist aber nicht mehr ganz so attraktiv, wie noch die erste Generation. Wir haben den vermeintlichen Flaggschiff-Killer im Test. Neu: OnePlus 5T soll noch im November erscheinen.
Das OnePlus 5 ist seit dem 27. Juni im Handel.
Das OnePlus 5 ist seit dem 27. Juni im Handel.
Foto: OnePlus

Seit Juni 2017 ist das OnePlus 5 auf dem Markt. Wer das Handy nun nach fünf Monaten kaufen möchte, der schaut in die Röhre. Denn das Handy ist offiziell nicht mehr vorrätig, was Spielraum für Spekulationen zulässt. Bereits 2016 folgte auf das OnePlus 3 der Nachfolger 3T nach nur wenigen Monaten zum Jahresende. Aktuellen Gerüchten zufolge, soll ein OnePlus 5T in Planung sein. Das Gerät soll über ein Edge-to-Edge-Displayim 18:9-Format verfügen. Weitere Infos zur Ausstattung sind noch nicht bekannt.

Wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn wir wissen, ob und wann es ein OnePlus 5T geben wird. Solange können Sie nachfolgend unseren ausführlichen Test des OnePlus 5 lesen. Das Handy ist zwar nicht mehr im OnePlus-Store erhältlich, vereinzelt jedoch bei Drittanbietern.

OnePlus 5: Verfügbarkeit und Preis

Mit 499 Euro ist das OnePlus 5 mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher deutlich günstiger als andere Flaggschiff-Modelle der Konkurrenz von Samsung, HTC und Co. bei ähnlicher Ausstattung - wenn man nach der UVP geht. Das Modell mit 128 GB und 8 GB RAM kostet 559 Euro.

Praxis, Ratgeber und Tipps - Foto: IDG

Praxis, Ratgeber und Tipps

Während zum Start die kleine Version nur in Grau (Slate Grey) und die 128-GB-Variante nur in Schwarz (Midnight Black) verfügbar waren, gibt es das OnePlus 5 mittlerweile in Soft Gold mit weißer Front und 64 GB sowie ganz frisch auch in Slate Grey mit 128 GB und 8 GB Arbeitsspeicher.

Zwischen den Farben Schwarz und Grau ist der Unterschied aber minimal und kaum zu erkennen. Alle Modelle sind derzeit leider nicht verfügbar.

Test-Fazit: OnePlus 5

Das OnePlus One war vom Preis/Leistungs- Verhältnis unschlagbar und eine absolute Kaufempfehlung gegenüber damaligen Flaggschiffen. Mit 300 Euro ware es schon fast ein Mitnahmeprodukt. Das OnePlus kostet je nach Speicherversion jetzt 499 und 559 Euro! Der Preis steigt also immer weiter Richtung anderer Flaggschiffe, statt andersherum, wie anfangs alle dachten, als das OnePlus One auf den Markt kam - schade!

Gegenüber einem S8 oder einem iPhone 7 fehlen außerdem Features wie ein wasserdichtes Gehäuse, drucksensitives Display, eine Speichererweiterung oder ein Iris-Scanner. Natürlich kann man sich jetzt darüber streiten, ob man das wirklich braucht. Aber ein echter Flaggschiff-Killer ist das OnePlus 5 damit nicht. Es ist hingegen ein solides und starkes Smartphone mit anpassbarer und teilweise cleverer Software für einen annehmbaren Preis. Gerade dann, wenn Sie viel Speicherplatz brauchen.

Pro

+ Lange Akkulaufzeit, extrem kurze Ladezeit

+ Hochwertige Optik + Sinnvolle Software-Features + Grroßer Speicher für vergleichsweise wenig Geld

Contra

- Hauptkamera mit Blaustich

- nur Full-HD-Auflösung

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

OnePlus 5

Testnote

sehr gut (1,43)

Preis-Leistung

günstig

Ausstattung und Software (24 %)

1,56

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,19

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,22

Mobilität (19 %)

1,16

Multimedia (10 %)

2,27

Service (3 %)

2,53