Web

 

Obermann legt Telekom-Aufsichtsrat Strategie vor - Neue Vorstände

05.12.2006
Drei Wochen nach seinem Amtsantritt hat Telekom-Vorstandschef René Obermann dem Aufsichtsrat Eckpunkte seiner künftigen Strategie vorgelegt.

Bei der Sitzung des Kontrollgremiums am Dienstag, die bis zum frühen Abend andauern sollte, wurden auch Entscheidungen über die Neubesetzung einiger Vorstandsposten erwartet. Danach wird Festnetzchef Walter Raizner voraussichtlich durch den T-Mobile-Manager Timotheus Höttges ersetzt. Als Obermann- Nachfolger für die Mobilfunksparte ist Hamid Akhavan im Gespräch, der zuletzt bei T-Mobile für die Technik zuständig war.

Strittiger Punkt ist die Berufung der T-Systems-Managerin Regine Büttner als Nachfolgerin von Personalchef Heinz Klinkhammer. Zu der Personalie gibt es unterschiedliche Auffassungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und einigen Managern der Telekom. Der 60-jährige Klinkhammer ist seit mehr als zehn Jahre im Vorstand der Telekom tätig. Während dieser Zeit hat er den Umbau des ehemaligen Bundesunternehmens zu einem wettbewerbsfähigen Konzerns wesentlich mitgeprägt. In dem Zeitraum sind mehr als 100.000 Arbeitsplätze bei der Telekom abgebaut worden.