Computerwoche-Webcast

Die Zukunft der Datenbankarchitektur ist hybrid

13.06.2017
Anzeige  Was der Trend zur hybriden Cloud für das Datenbank-Management bedeutet, schildert ein Webcast der Computerwoche am 29. Juni.
Ab in die Cloud - das gilt künftig auch für das Daten-Management.
Ab in die Cloud - das gilt künftig auch für das Daten-Management.
Foto: Tom Wang - shutterstock.com

Der Weg in die hybride Cloud führt auch am Thema Daten und Datenbanken nicht vorbei. Ein Webcast der Computerwoche am 29. Juni um 11 Uhr zeigt, was das für IT-Entscheider heißt.

Mit dem Zusammenwachsen unterschiedlichster Cloud-Architekturen müssen auch steigende Mengen an unstrukturierten Daten integriert werden. Das erfordert eine hybride Daten(bank)-Architektur.

Auf welche Anforderungen Unternehmen sich dabei einstellen müssen, darüber diskutiert Nadine Brehm, Sales Leader IBM Watson Data Platform, Hybrid Data Management DACH bei IBM, mit dem Fachjournalisten Detlef Korus. Brehm erkärt, was "Always On"-Business für das Datenbank-Management der Zukunft bedeutet und wie Unternehmen die beste Datenbrücke in die hybride Cloud bauen.

Hier für den Webcast anmeden