Arbeitsrecht im Homeoffice


 
5/9
Arbeitszeiterfassung klären
Anstatt bei Arbeitsbeginn und -ende ein- und auszustempeln, sollte im Homeoffice notiert werden, wie lange der Arbeitnehmer am Tag in der Woche gearbeitet hat. Voraussetzung dafür ist eine vertrauens- und ergebnisorientierte Arbeitskultur, da die Zeiterfassung schwerer kontrolliert werden kann. Das Arbeitszeitgesetz gilt auch außerhalb des Büros: Die Höchstarbeitszeit pro Tag (maximal zehn Stunden), die Ruhezeiten (mindestens elf Stunden) sowie das Sonn- und Feiertagsverbot müssen eingehalten werden.
(Foto: Liderina - shutterstock.com)