Optimierung der IT-Landschaft

ZF Friedrichshafen setzt komplett auf SAP

25.01.2018
Von Johannes Klostermeier
Um seine IT-Landschaft und Datenbasis zu verbessern, setzt der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen auf SAP-Software wie S/4HANA, BW/4HANA und SuccessFactors.
Am ZF-Standort Saarbrücken werden 8-Gang-Automatgetriebe für Pkw gefertigt.
Am ZF-Standort Saarbrücken werden 8-Gang-Automatgetriebe für Pkw gefertigt.
Foto: ZF

Das Unternehmen ZF Friedrichshafen AG hat sich für eine breite Auswahl von SAP-Software wie SAP S/4HANA, SAP BW/4HANA und SAP-SuccessFactors-Lösungen entschieden und will so seine weltweite IT-Landschaft optimieren.

Die Implementierung und Integration der Lösungen soll bei ZF für eine einheitliche Datenbasis zur Vernetzung mit Lieferanten, Kunden und Geschäftsnetzwerken sorgen und zugleich die Grundlage für neue digitale Geschäftsmodelle schaffen, so ein Sprecher.

IT-Systemlandschaft in die Cloud

Mit der Implementierung der SAP-Lösungen will ZF seine bestehende IT-Systemlandschaft weiter in die Cloud bringen. Nach der Übernahme des US-Automobilzulieferers TRW werde ZF dadurch in der Lage sein, Synergieeffekte über alle zentralen Abteilungen hinweg zu erzielen, globale Geschäftsprozesse rasch einzuführen und die Digitalisierung voranzutreiben.

Mit SAP SuccessFactors Employee Central und der SAP SuccessFactors Talent Management Suite für 137.000 Mitarbeiter führt ZF durchgängige, umfassende cloudbasierte Lösungen für das Personalmanagement ein. Effiziente, benutzerfreundliche, mobile und schnelle Prozesse sollen bei der Rekrutierung neuer Fachkräfte helfen.

Einheitliche Sicht auf alle Daten mit SAP S/4HANA Finance

Die Implementierung der Lösung SAP S/4HANA Finance bietet Funktionen für Finanzmanagement und Finanzbuchhaltung auf einer standardisierten Plattform. Mit der Lösung könne ZF gesetzliche Auflagen wie die internationalen Rechnungslegungsvorschriften IFRS besser erfüllen, Finanzprozesse optimieren und der Geschäftsführung eine einheitliche Sicht auf alle Daten bieten.

Digital Leader Initiative

Darüber hinaus wolle ZF die Lösung SAP S/4HANA Sourcing and Procurement, die Plattform SAP HANA und die Anwendung SAP Extended Warehouse Management sowie Lösungen für Governance, Risikomanagement und Compliance wie etwa die Anwendung SAP Enterprise Threat Detection einsetzen.

"Indem wir verschiedene Cloud-Lösungen mit einem strategischen Kern kombinieren, erschließen wir neue Geschäftspotenziale und werden bei der Implementierung noch flexibler", sagte CIO Jürgen Sturm von ZF Friedrichshafen.
"Indem wir verschiedene Cloud-Lösungen mit einem strategischen Kern kombinieren, erschließen wir neue Geschäftspotenziale und werden bei der Implementierung noch flexibler", sagte CIO Jürgen Sturm von ZF Friedrichshafen.
Foto: ZF Friedrichshafen

Cloud soll neue Geschäftspotenziale erschließen

"SAP ermöglicht es uns, unsere bestehenden Lösungen zu schützen und zu vereinfachen und gleichzeitig die zukünftige Geschäftsplattform für das Wachstum von morgen aufzubauen", sagte Jürgen Sturm, CIO der ZF Friedrichshafen. "Indem wir verschiedene Cloud-Lösungen mit einem strategischen Kern kombinieren, erschließen wir neue Geschäftspotenziale und werden bei der Implementierung noch flexibler."

ZF Friedrichshafen AG | Modernisierung der weltweiten IT-Landschaft

Branche: Automobil
Zeitrahmen: seit September 2017
Produkte: SAP S/4HANA, SAP BW/4HANA, SAP SuccessFactors, SAP Concur
Dienstleister: SAP SE
Einsatzort: weltweit
Internet: www.zf.com