Web

-

Warum hat Windows 2000 so viele Codezeilen?

28.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Suns Unix-Derivat Solaris besteht aus ungefähr zwölf Millionen Zeilen Quellcode. Warum, fragt der Brancheninformationsdienst "Computergram", hat dann Windows NT5/2000 zwischen 35 und 40 Millionen Lines of Code? Für Microsoft ist die Antwort einfach: Weil Windows 2000 nämlich schon ganz viele tolle Sachen (Web-Engine und –Browser, Verschlüsselung, Queuing, Transaktionsmonitor) enthält, die man bei Solaris noch dazukaufen muß. Für "Computergram" riecht das verdächtig nach weiterem Material, daß man im Antitrust-Prozeß gegen Microsoft berücksichtigen müßte.