Web

 

Vier-Augen-Gespräch zwischen Larry und Steve

20.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sprecher von Microsoft und Oracle haben einen Bericht des US-Magazins "Fortune" bestätigt, dem zufolge sich die Chefs der beiden verfeindeten Software-Imperien, Steve Ballmer und Lawrence "Larry" Ellison, zu einem interessanten Fachgespräch unter vier Augen getroffen haben. Dabei ging es offenbar um das Zusammenspiel der jeweiligen Produkte.

Oracles aktuelle Datenbank "8i" läuft zwar tadellos auf Microsofts Betriebssystem Windows NT 4, hat aber bislang nicht alle Tests bestanden, die für die offizielle Zertifizierung für den NT-Nachfolger "Windows 2000 Server" nötig sind. Daran kann Microsoft keineswegs gelegen sein. "Die Akzeptanz von Windows 2000 als Server-Betriebssystem in Unternehmen hängt ganz wesentlich davon ab, wie Oracle sein Produkt auf dieser Plattform positioniert", erläutert Experte Chris LeToq von Gartner.