VLC Media Player

Videoclips schneiden

26.09.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Der VLC Media Player ist eine populäre freie Software, um eine Vielzahl von Audio- und Videoformaten wiederzugeben. Er vereint zudem eine Reihe praktischer Funktionen, und erlaubt sogar, Videos zu schneiden – wenn auch mit gewissen Einschränkungen.

Das Feature aktivieren

Starten Sie den VLC Media Player wie gewohnt. Dann öffnen Sie das Ansicht-Menü und klicken auf den Eintrag Erweiterte Steuerung. Daraufhin werden vier zusätzliche Buttons unter dem Fortschrittsbalken eingeblendet, die zunächst ausgegraut und somit inaktiv sind.

Mitschneiden

Das ändert sich, sobald Sie ein Video laden. Ab dem Punkt, an dem Ihr Ausschnitt beginnen soll, klicken Sie auf den roten Aufnahme-Button. Spielen Sie den Clip bis zur gewünschten Stelle ab und klicken erneut auf den roten Button, um den Mitschnitt zu beenden.

Sie können auf diese Weise mehrere Szenen aus dem Video aufnehmen. Die einzelnen Cuts speichert die Mediaplayer-Software unter Windows automatisch im Ordner Videos des angemeldeten Benutzers.

Einschränkungen

Sie müssen allerdings mit einigen Einschränkungen leben. Zum Beispiel empfiehlt es sich, im Voraus zu wissen, wann genau der Schnitt beginnen und enden soll, damit Sie schnell genug die Steuerung bedienen können. Da es sich um einen Live-Mitschnitt handelt, müssen Sie das Video meist vollständig wiedergeben, zumindest wenn sich die gewünschten Ausschnitte nicht komplett am Anfang befinden. Außerdem lassen sich einzelne aufgezeichnete Sequenzen später nicht zusammenfügen.

Alternativen

Wer nur hin und wieder aus kürzerem Videomaterial zum Beispiel Werbung herausschneiden will, kann sich mit dem Verfahren vielleicht anfreunden. Für umfangreichere Projekte sollten Sie hingegen zu einer professionellen Videoschnitt-Software greifen, etwa Avidemux.

Auch die Macher des VLC Media Player arbeiten an einer Schnittdsoftware namens VideoLAN Movie Creator (VLMC). Sie ist ebenfalls Open Source, befindet sich aber laut Hersteller noch in der Entwicklung und ist damit nicht für das Beta-Testing verfügbar. Die dazugehörige Projektseite finden Sie hier. (jd)