Windows 10

Untergeschobene Web-Office-Apps deinstallieren

27.11.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Microsoft installiert offenbar im Rahmen des Upgrades auf Windows 10 Version 20H2 ungefragt neue Programme. Diese sogenannten Web-Office-Apps starten über den Edge-Browser die Online-Version von Microsoft Office. Die ungewollten Anwendungen lassen sich zwar wieder entfernen, auch wenn das nicht gerade intuitiv gelingt.

Wo die Web-Apps auftauchen

Die ungefragt installierten Anwendungen finden viele User eher zufällig, wenn sie das Startmenü von Windows 10 öffnen. Dort haben sich die vier Apps Excel, Outlook, Powerpoint und Word verewigt. Falls Sie Microsoft Office ohnehin installiert haben, enthält das Startmenü nun Doubletten. Sie unterscheiden sich optisch durch die Größe der Icons: Ein großes Symbol kennzeichnet das auf dem Rechner installierte Programm, ein kleines die Web-Office-App.

Die Apps tauchen außerdem in den Einstellungen unter Apps & Features auf. Dort sollte man sie auch wieder deinstallieren können. Die entsprechenden Buttons sind zwar vorhanden, doch selbst wenn Sie die Nachfrage zum Entfernen der jeweiligen Office-Anwendung bestätigen, bewirkt das nichts - die untergeschobenen Web-Office-Apps bleiben erhalten. Entweder ein Bug, oder Microsoft will eine saubere Deinstallation verhindern.

Dateispeicherort öffnen

Öffnen Sie stattdessen den Dateispeicherort der Apps. Dieser lässt sich bequem über die Suche neben dem Startmenü ermitteln. Tippen Sie zum Beispiel Outlook ein, markieren dann den entsprechenden Treffer für die Web-Office-App und klicken im rechten Teil des Dialogs auf Dateispeicherort öffnen.

Web-Office-Apps löschen

Daraufhin startet der Windows-Explorer und bringt Sie direkt zum richtigen Verzeichnis. Dort sehen Sie die Verknüpfungen zu den Web-Office-Apps, die alle den gleichen Zeitstempel tragen. Nun markieren Sie diese Links, öffnen das Kontextmenü per rechter Maustaste und wählen den Löschen-Befehl. Zum Schluss noch die Rückfrage von Windows mit einem Klick auf Ja bestätigen, und die untergeschobenen Apps sind auch aus dem Startmenü verschwunden. (ad)