Web

 

Toshiba startet zwei neue Satelliten

11.05.2001
Toshiba hat sein "Satellite-Pro-4600"-Modell um zwei neue Einsteigervarianten mit 700-Megahertz-Celeron erweitert. Diese sind für 3800 respektive 4600 Mark zu haben.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba hat sein "Satellite-Pro-4600"-Modell um zwei neue Einsteigervarianten mit 700-Megahertz-Celeron erweitert. Die kleinere Ausführung kommt mit 64 MB Arbeitsspeicher, einem TFT-Display mit 13,3 Zoll Diagonale sowie CD-Laufwerk und kostet 3800 Mark. Für 800 Mark Aufpreis (mithin 4600 Mark) gibt es 128 MB Hauptspeicher, ein 14,1-Zoll-TFT-Display und ein DVD-ROM-Laufwerk.

Beide Modelle sind darüber hinaus mit einer 10 GB großen Festplatte, Modem, Diskettenlaufwerk sowie Wireless-LAN-Funktionalität ausgestattet. Als Grafikbeschleuniger kommt der "Trident XP" mit 16 MB Videospeicher zum Einsatz. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der laut Hersteller bis zu drei Stunden Betriebsdauer ermöglicht. Windows 98 ist als Betriebssystem vorinstalliert, Windows NT 4 oder Windows 2000 Professional stehen ebenfalls zur Auswahl. Schon seit längerem sind sechs leistungsfähigere Varianten des Satellite Pro 4600 mit bis zu 1 Gigahertz schnellen Pentium-III-Prozessoren erhältlich.