Web

 

T-Online startet Musikportal

29.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Online startet heute einen Dienst zum Herunterladen von Musik aus dem Internet. Anfangs will das Unternehmen rund 20.000 Titel kostenpflichtig anbieten. In den kommenden Monaten werde sich die Zahl der angebotenen Musikstücke auf bis zu 300.000 erhöhen, sagte T-Online-Sprecher Michael Schlechtriem auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin.

T-Online realisiert ihren "Digital Music Download" gemeinsam mit BMG, Edel Music, Kontor, Sony Music, Warner Music Germany und EMI. Mit weiteren Anbietern werden Verhandlungen geführt.

Die Musikdateien liegen im WMA-Format (Version 9) vor und kosten zwischen 99 Cent und 1,79 Euro pro Stück. Anwendern stehen eine Suchfunktion und die Auswahlmöglichkeit kompletter Alben zur Verfügung. Vor dem Download können die Stücke 30 Sekunden lang zur Probe gehört werden. Laut Schlechtriem lassen sich die Lieder auf CD brennen und auch in das MP3-Format konvertieren. Zu vermuten ist allerdings, dass dafür der Windows Media Player 9 mit dem DRM-Add-in (Digital Rights Management) installiert sein muss.

T-Online startet mit der Plattform noch vor der gemeinsamen Initiative der Plattenindustrie, die einen Dienst unter dem Namen Phonoline einrichten will. "Der Aspekt Zeit war für uns jetzt wesentlich", sagt Schlechtriem. Ein Starttermin für Phonoline ist noch immer nicht in Sicht. Dennoch begrüßt die Plattenindustrie das Angebot von T-Online. "Wir finden alle legalen Angebote gut", sagte Hartmut Spiesecke, Sprecher des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft. "Dem Musikanbieter kann es egal sein, von welcher Site die Titel schließlich heruntergeladen werden. Hauptsache, es wird bezahlt." (lex)