Spielregeln für den Auslandseinsatz

22.02.2002
Von Katja Müller
Das Arbeitsrecht für Mitarbeiter, die für ihr Unternehmen im Ausland tätig sind, zählt zu den kompliziertesten der deutschen Rechtsprechung. Zudem existiert nur eine kleine Anzahl von Schriften, die sich mit Auslandsentsandten und deren Wiedereingliederung erfassen. Umso wichtiger ist es für die Betroffenen, sich rechtzeitig und umfassend zu informieren.

Wird ein Mitarbeiter eines Unternehmens ins Ausland gesandt, stellt sich den Verantwortlichen die Frage, ob ein neuer Arbeitsvertrag oder lediglich eine Zusatzvereinbarung abgeschlossen werden soll. Darüber hinaus muss sich der Personal-Manager über die sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Aspekte informieren, die sich bei dem Entsandten ändern.

Die Fachanwälte Alfred Gerauer, Reinhard Holtermann und der Wirtschaftsprüfer Konrad Roßmayer zeigen in ihrem Ratgeber die Grundsätze und Grenzen der freien Rechtswahl für Unternehmen auf, deren Mitarbeiter international agieren. Der Leser findet die Vorschriften der wichtigsten Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Abkommen sowie das Muster eines Auslandsarbeitvertrages. Die Rechtsprechung und Literatur sind bis einschließlich Stand 31. Dezember 1999 berücksichtigt.

Ratgeber für Personalverantwortliche

Die kaum thematisierten Fragen der Reintegration von Entsandten aus dem Ausland beantwortet Cornelia Martin in ihrem Buch „Interkulturelle Kompetenzen und deren Vermittelbarkeit durch Repatriates“. Die Betriebswirtschafterin erörtert, wie das Unternehmen die Auslandserfahrung des Rückkehrers am besten nutzen kann. Zudem erklärt sie, welche fachliche und pädagogische Eignung ein interkultureller Trainer besitzen muss, um die Kandidaten auf den Einsatz vorzubereiten. Das Buch kann insbesondere Personalverantwortlichen zu einem besseren Verständnis über die Problematik der Entsendung und Reintegration von Mitarbeitern verhelfen.

Alfred Gerauer (Hrsg.): Auslandseinsatz von Arbeitnehmern im Arbeits,- Sozialversicherungs- und Steuerrecht. Verlag Recht und Wirtschaft Heidelberg 2000. 182 Seiten, 37 Euro, ISBN: 3-8005-3034-1.

Inhalt dieses Artikels