Linux

Sonderzeichen unter Ubuntu ohne Änderung der Tastaturbelegung eingeben

21.01.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Nutzer, die auf dem Linux-Desktop Sonderzeichen einer fremden Sprache benötigen, stellen häufig die Tastaturbelegung komplett um. Für die gelegentliche Verwendung spezieller Buchstaben gibt es einen eleganteren Mechanismus, den Sie unter Ubuntu allerdings erst aktivieren müssen.

Compose-Taste nutzen

Die gewünschte Funktionalität lässt sich unter Linux mit der Compose-Taste (auch Kombinationstaste genannt) realisieren. Bei manchen Distributionen befindet sie sich per Default auf einer der beiden Windows-Tasten (rechts beziehungsweise links neben der Leertaste).

Wer Ubuntu nutzt, muss sie hingegen erst einrichten. Dazu ist ab Version 18.04 (Bionic Beaver), die wieder Gnome als Standard-Desktop verwendet, ein separates Tool erforderlich. Über die Systemeinstellungen wie in früheren Versionen kommt man jedenfalls nicht mehr zum gewünschten Ziel.

Tweak-Tool unter Ubuntu installieren

Starten Sie daher zuerst Ubuntu-Software über das Icon links im Startbereich. Nun suchen Sie nach Gnome-Optimierung, klicken auf den entsprechenden Treffer und installieren das Programm. Arbeiten Sie lieber im Terminal, lautet das Kommando sudo apt install gnome-tweak-tool.

Compose-Taste unter Ubuntu aktivieren

Nach dem Start des Optimierungs-Tools klicken Sie in der Seitennavigation links auf Tastatur und Maus. Rechts im Abschnitt Tastatur findet sich der Eintrag Compose-Taste, dessen zugehörige Schaltfläche standardmäßig deaktiviert ist. Wenn Sie auf diesen Button klicken, öffnet sich ein neues Fenster. Darin können Sie über den Schieberegler die Compose-Taste einschalten und ihr anschließend einen von mehreren zur Verfügung stehenden Shortcuts zuweisen, etwa die sonst kaum genutzte rechte Windows-Logo-Taste, von Gnome als Super rechts bezeichnet.

Compose-Taste mit Sonderzeichen belegen

Jetzt sind alle Voraussetzungen erfüllt, um unabhängig von der aktuellen Tastatursprache spezielle Zeichen zu erzeugen, zum Beispiel in der Textverarbeitung LibreOffice Writer. Dabei drücken Sie zunächst die festgelegte Compose-Taste, lassen sie wieder los und tippen dann nacheinander zwei Tasten, die zu einem Zeichen zusammengezogen werden sollen.

Beispielsweise wird aus Compose + o + e ein œ, aus Compose + = + L das Zeichen £ für britische Pfund. Auf diese Weise lassen sich etwa auf einer US-Tastatur auch Umlaute eintippen, ohne ständig irgendwelche Tastenkombinationen durchprobieren zu müssen.

Auflistung aller Tastenkürzel

Aufgrund der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten lassen sich eine Vielzahl von Zeichen darstellen. Während regelmäßig verwendete Shortcuts nach kurzer Zeit zur Routine werden dürften, bleiben andere kaum im Gedächtnis haften. Daher ist eine Auflistung der Tastaturkürzel hilfreich, die Sie in der Datei /usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose finden. Da keine separate deutsche Konfigurationsdatei vorgesehen ist, wird das englische File dafür genutzt. (hal)