Microsoft Outlook

Signaturen von E-Mails in Outlook 2016 sichern

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
In geschäftlichen Mails sind Signaturen seit geraumer Zeit Pflicht. Diese Signaturen zu erstellen, kann recht zeitaufwendig sein. Wer auf einen anderen Computer umzieht, muss sie aber nicht neu anlegen, sondern kann sie vom bisher genutzten Rechner mitnehmen.

Outlook-Signaturen lokalisieren

Alle erstellen Outlook-Signaturen befinden sich als Dateien auf der Festplatte. Sie lassen sich daher einfach auf ein externes Speichermedium sichern, um sie später auf dem neuen Computer wiederherzustellen. Natürlich kann man sie auch über das Netzwerk kopieren, entsprechende Rechte vorausgesetzt.

Für den Kopiervorgang beenden Sie zunächst Outlook. Dann starten Sie den Windows-Explorer, geben in die Adressleiste %appdata% ein und drücken Enter. Nun navigieren Sie weiter zu Microsoft\Signatures.

Details der Outlook-Signaturen

Unterhalb von Signatures sehen Sie entsprechend der Anzahl und den Namen Ihrer Signaturen mehrere Verzeichnisse und Dateien. Während die Files im HTM-, RTF- und TXT-Format den jeweiligen Text der Signatur enthalten, finden sich in den Unterverzeichnissen die betreffenden Formatierungsangaben.

Outlook-Signaturen sichern

Diese Struktur gehört zusammen und sollte daher nicht getrennt werden. Für das Backup empfiehlt sich aus diesem Grund, den kompletten Signatures-Ordner auf ein Medium Ihrer Wahl zu kopieren. Auf dem neuen Rechner kopieren Sie ihn einfach im gleichen Pfad wieder zurück. (hal)