SF71: Letztes Modell von BenQ-Siemens ?

13.04.2007
Das SF71 wird möglicherweise das letzte Handy unter dem Markennamen BenQ-Siemens sein. Der Folder, der durch einen interessenten Slide-Mechanismus auf der Vorderseite die Blicke auf sich zieht, kommt jedoch ein Jahr zu spät. Hierzulande werden Modelle des Herstellers bald der Vergangenheit angehören.

Mit dem SF71 bringt BenQ im Sommer dieses Jahres das möglicherweise letzte Modell unter dem Markennamen BenQ-Siemens auf den Markt. Dabei handelt es sich um einen Folder, der auf der Vorderseite über eine mechanische Besonderheit verfügt: Unter dem Außendisplay, das mittels einer Schiene nach unten geschoben werden kann, befindet sich die hochauflösende Kamera, umgeben von zwei Flash-Lights für die Bildaufnahme bei schwachen Lichtverhältnissen.

Technisch befindet sich das Gerät auf der Höhe der Zeit. Neben der 2 Megapixel-Cam verfügt das SF71 über ein zwei Zoll großes QVGA-Display (240x320 Pixel) mit einer Farbtiefe von 18 Bit (262.144 Farben). Details zum Speicher sind nicht bekannt, vermutlich erhält der MP3-Player über microSD-Karten zusätzlichen Input. Den werden Musikfreunde auch dringend benötigen, schließlich funkt das Handy nicht nur via UMTS, sondern dank Bluetooth auch im A2D-Profil und ermöglicht die Übertragung von Musik auch an kabellose Headsets. Das SF71 wird vorerst in Taiwan erhältlich sein.

Nicht nur in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um ein interessantes Gerät handelt, das sich vor der Konkurrenz aus Finnland und den USA nicht zu verstecken braucht, fällt der Abschied von BenQ-Siemens schwer.

Inhalt dieses Artikels