Ubuntu Linux

Screenshots erstellen

12.07.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Um Screenshots in Ubuntu anzufertigen, benötigen Sie kein externes Tool. Die Linux-Distribution hat das notwendige Rüstzeug bereits an Bord.

Bildschirmfoto-Tool nutzen

Als eines der Bordmittel können Sie das Programm Bildschirmfoto verwenden. Sie finden es am einfachsten, wenn Sie in Ubuntu in der oberen linken Ecke des Bildschirms auf Aktivitäten klicken, sodass ein Suchfeld eingeblendet wird. Als Abkürzung funktioniert auch die Super-Taste, die auf einer Standardtastatur der Windows-Taste entspricht. Dann geben Sie als Suchbegriff Screenshot oder Bildschirmfoto ein und klicken auf den angezeigten Treffer, um das Tool aufzurufen.

Dessen grafische Benutzeroberfläche ist sehr einfach und übersichtlich aufgebaut, sodass es sich intuitiv nutzen lässt. Unter Aufnahmebereich stehen drei verschiedene Modi zur Verfügung. Damit können Sie den gesamten Desktop (Bildschirm), das gerade aktive Fenster (Fenster) oder einen frei wählbaren Ausschnitt des Bildschirms (Auswahl) abfotografieren.

Darüber hinaus lässt sich noch eine Zeitverzögerung in Sekunden einstellen und angeben, ob der Mauscursor im Screenshot ebenfalls enthalten sein soll. Mit einem Klick auf die Schaltfläche Bildschirmfoto aufnehmen in der Titelleiste erstellen Sie einen Screenshot.

Anschließend haben Sie in einer Dialogbox die Möglichkeit, einen eigenen Speicherort und Dateinamen festzulegen. Standardmäßig vergibt das Tool als Namen Bildschirmfoto vom und hängt daran das Datum im US-Format sowie die Uhrzeit an. Der Default-Speicherort befindet sich in Ihrem persönlichen Ordner unter Bilder, wobei die Screenshots immer im PNG-Format abgelegt werden.

Tastenkombinationen verwenden

Darüber hinaus können Sie statt einer grafischen Bedienoberfläche auch Tastenkombinationen verwenden, um Screenshots aufzunehmen. Einige davon dürften Windows-Nutzern vertraut sein. So lässt sich mit der Druck-Taste eine Aufnahme des gesamten Bildschirms erstellen. Mit dem Shortcut Alt + Druck hingegen nehmen Sie das aktuelle Fenster auf, während Sie mit Shift + Druck einen Bereich des Desktops frei auswählen können. Beachten Sie bei dieser Methode, dass die Screenshots ohne weiteren Dialog mit dem Default-Namen in Ihrem Bilder-Verzeichnis landen.

Die Tastenkombinationen können Sie auch umdefinieren. Dazu rufen Sie die Einstellungen auf, etwa mit Klick auf das Zahnrad-Icon in der linken Seitenleiste. Nun navigieren Sie in der neu geöffneten Dialogbox zur Rubrik Tastaturkürzel und sehen danach im rechten Fensterbereich unter Bildschirmfotos die standardmäßig vom Betriebssystem zugewiesenen Shortcuts. Klicken Sie auf einen Eintrag, den Sie ändern möchten, drücken das neue Tastenkürzel und klicken auf den Button Festlegen. Damit gilt ab sofort die neue Tastenkombination.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Ubuntu 21.04. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)