Schneller Kavalier: HTC Cavalier surft mit HSDPA

24.11.2006
HTC scheint Smartphones im Monatstakt zu entwickeln. Kaum ist der Excalibur auf dem Markt, gibt es auch schon erste Fotos seines großen Bruders Cavalier. Der überzeugt mit einem etwas gefälligeren Design, HSPDA-Connectivity und zwei Megapixeln Kameraauflösung.

Kaum ist der HTC Excalibur im Handel, steht auch schon der Nachfolger in den Startlöchern. Auf der Website solopalmari sind jetzt erste Bilder des neuesten Smartphones aus dem Hause HTC aufgetaucht. Netterweise wurden auch gleich noch ein paar technische Details mitgeliefert und die Beteuerung, der Cavalier soll den gerade erst erschienenen Excalibur nicht ersetzen, sondern wird parallel zu ihm angeboten.

Während der Excalibur so aussieht, als hätte man eine viel zu große Tastatur in ein viel zu enges Korsett geschnürt, kommt das äußere Erscheinungsbild des Cavalier dem gefälligen Aussehen eines Blackberry 8800, Palm Treo 750v oder Nokia E61 schon viel näher. Etwas dicker ist der Cavalier geworden, was unter anderem an der erweiterten Connectivity liegt: dieses Gerät funkt auch über den 3G-Beschleuniger HSDPA. Fotos nimmt das Smartphone mit einer maximalen Auflösung von zwei Megapixeln auf und ist damit auch fürs digitale Fotoalbum besser zu gebrauchen als sein bereits verfügbares Brüderchen.

Inhalt dieses Artikels