Web

 

SAP GUI verträgt sich nicht mit dem Service Pack 2 für Windows XP

25.08.2004

Microsoft veröffentlichte bei Erscheinen des Service Pack 2 (SP2) eine erste Liste von über 200 Programmen, die nicht damit kompatibel seien. In einer neuen Aufstellung schrumpfte indes die Zahl der Anwendungen, die voraussichtlich Schwierigkeiten bereiten würden. Der Windows-Client von SAP befand sich allerdings nie unter den offiziellen Problemkandidaten.

Der Grund dafür mag darin liegen, dass sich SAP und Microsoft gegenseitig die Verantwortung für die Kompatibilität der SAP-GUI mit dem SP2 von Windows XP zuschoben. Alexander Fischer, Leiter IT-Basis bei der August Koehler AG, wirft der SAP in einem Beitrag auf dem Weblog cyDome vor, dass "die Verantwortlichen für SAP GUI die Sicherheitsmodifikationen im Service Pack 2 schlicht ignoriert und den Standpunkt vertreten haben, Microsoft habe sich um die Kompatibilität der Anwendungen zu kümmern."

Besonders ärgerlich empfindet Fischer die fadenscheinige Begründung, mit der die SAP ihre Untätigkeit rechtfertigt. Demnach "habe die SAP von Microsoft noch keine CD mit dem SP2 erhalten". Die Suche nach "Service Pack 2 UND XP" fördert übrigens auf der Website der SAP null Treffer zu Tage. (ws)

Inzwischen hat sich SAP mit einer offiziellen Stellungnahme bei uns gemeldet. Diese lautet wie folgt:

"Als Premium-Partner von Microsoft bekommt SAP die Beta-Versionen von Patches und ist eng in die Test-Zyklen von Microsoft-Patches involviert. In den letzten Monaten wurden die Beta-Versionen von SP2 für XP von SAP-Entwicklungsabteilungen getestet und alle gefundenen Probleme wurden gemeinsam mit Microsoft behoben. Damit ist die generelle Freigabe erteilt.

Da SAP-Lösungen jedoch in vielen Fällen bei Kunden in stark angepasster Form zum Einsatz kommen, ist es SAP letztlich nicht möglich, alle eventuell auftretenden Schwierigkeiten zu identifizieren. Demzufolge empfehlen wir unseren Kunden - im Übrigen empfiehlt dies auch Microsoft -, auf jeden Fall einen Test des XP SP2 bezüglich der Kompatibilität mit ihren SAP-Anwendungen durchzuführen - das gilt sowohl für SAPGUI-basierte als auch Internet-Explorer-basierte Kommunikation mit SAP-Lösungen." (tc)