Web

 

Samba 2.2.2 ist fertig

15.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Samba-Team hat am Wochenende die neue Version 2.2.2 der quelloffenen SMB/Cifs-Software für Unix-Betriebssysteme veröffentlicht. Dieses aktuelle "stable release" solle auf jedem Produktionssystem installiert werden, so die Autoren, unter anderem weil diverse schwerwiegende Oplock-Logifehler gefixt worden seien.

Zu den Neuigkeiten in Release 2.2.2 gehören der "winbind"-Daemon, über den sich "nss"-fähige (Name Service Switch) Server in eine Windows-Domäne einklinken können. Dieser wird allerdings aufgrund kleinerer Unzulänglichkeiten, die mit der nächsten Version ausgebügelt werden sollen, nicht defaultmäßig installiert. Die vollständigen Release Notes finden sich hier.