Web

 

Red-Hat-Kunde löst Windows-Server ab

15.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Distributor Red Hat hat laut eigenen Angaben einen größeren Kunden gewonnen, der seine Windows-basierenden Server durch Linux-Systeme ersetzen will. Für den Betrieb mehrerer Oracle-Datenbanken auf geclusterten Dell-Servern setze der US-amerikanische Elektronikhersteller Acuity Lighting Group künftig Red Hats Linux-Version Advanced Server ein. Im einzelnen handele es sich um drei Instanzen von Oracles 9i RAC-Datenbank-Servern, die jeweils auf Clustern aus Vier- oder Acht-Prozessor-Maschinen arbeiten. Acuity, die mit rund 11.800 Mitarbeitern zwei Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaftet, fährt auf den Rechenverbänden unter anderem Datenbanken für die Produktion und Personalverwaltungssoftware. Bisher übernahmen Windows-basierende Rechner diese Aufgaben. (wh)