Web

 

Realtech verbucht 2004 Umsatz- und Ergebniseinbruch

23.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf SAP-Lösungen spezialisierte IT-Dienstleister Realtech AG hat im Geschäftsjahr 2004 einen deutlichen Umsatzrückgang verbucht. Wie das Walldorfer Unternehmen bekannt gab, fielen die Einnahmen mit 47,1 Millionen Euro um 13 Prozent geringer aus als 2003. Dabei konnte Realtech sein Geschäft mit Softwarelösungen um 15 Prozent auf 9,8 Millionen Euro steigern. Die Erlöse der wesentlich wichtigeren Consulting-Sparte fielen dagegen um 18 Prozent auf 37,3 Millionen Euro. Maßgeblich für den Einbruch im Beratungsgeschäft verantwortlich war der Exodus führender Mitarbeiter (samt Kunden) bei der italienischen Landesgesellschaft (Computerwoche.de berichtete). Darüber hinaus wurden die Erlöse der inzwischen verkauften australischen Tochter nicht mehr berücksichtigt.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) drehte von plus 1,7 Millionen auf minus 300.000 Euro. Unter dem Strich weitete Realtech seinen Verlust von 300.000 auf 1,8 Millionen Euro oder 35 Cent je Aktie aus. (mb)