Web

 

Real Networks dominiert weiterhin den Streaming-Markt

22.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das zur Gartner Group gehörende Marktforschungsinstitut Dataquest hat den Markt für Streaming Audio und Video untersucht und dabei festgestellt, daß Real Networks mit 70 Millionen Downloads seines "Real Player" weiterhin Marktführer ist. Microsoft holt aber mächtig auf: Die Gates-Company hat bereits 40 Millionen Exemplare ihres "Windows Media Player" unters Web-Volk gebracht - entweder als Bestandteil von Windows 98 oder über einen separaten Download. Die seit Version 4 Streaming-fähige Multimedia-Technik "Quicktime" von Apple benutzen immerhin 15 Millionen Surfer.

Die Auguren vermuten, daß Real Networks mit der Veröffentlichung von Windows 2000 weiter an Boden verlieren wird. Der NT-Nachfolger enthält nämlich einen Streaming-Server, während Inhalteanbieter für den Server von Real Networks tief in die Tasche greifen müssen. Der Streaming-Pionier gibt sich allerdings weiterhin optimistisch. "85 Prozent aller Streaming-Media-Inhalte im Web sind in unserem Format programmiert und erfordern den Real Player", erklärte Unternehmenssprecher Jay Wampold. Es gebe täglich im Schnitt 160 000 Downloads und individuelle Registrierungen des Real Player, mehr als Microsoft Betriebssysteme verkaufe.