Web

 

Qwest weist höheren Nettoverlust aus

31.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische TK-Konzern Qwest Communications, der in 14 Bundesstaaten Ortsgespräche vermittelt, hat für das dritte Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 214 Millionen Dollar oder 13 Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu 142 Millionen Dollar oder neun Cent je Anteilschein im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz des in Denver, Colorado, ansässigen Unternehmens ging im Jahresvergleich von 4,4 Milliarden Dollar um 13 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar zurück.

Anfang dieser Woche hatte das Unternehmen angekündigt, es werde in der Vergangenheit ausgewiesene Einnahmen um 1,48 Milliarden Dollar revidieren und massive Wertabschreibungen von knapp 35 Milliarden Dollar vornehmen (Computerwoche online berichtete). Sein Netz bewertet Qwest danach nur noch mit zwei Dritteln des zuvor angesetzten Wertes. (tc)