Web

 

Pioneer-Brenner unterstützt DVD-RW und DVD+RW

19.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Pioneer hat den DVD-Brenner "DVR-A06" angekündigt. Das Gerät unterstützt beide gängigen DVD-Standards, "DVD-RW" und "DVD+RW". Außerdem lassen sich DVD-Rs, DVD+Rs CD-Rs und CD-Rewritables beschreiben, verspricht der Hersteller. Die Inkompatiblen Standards verwirren die Anwender, sagte Marketing-Manager Andy Parsons. Deswegen habe man sich dazu entschlossen, die beide Formate mit einem Laufwerk zu unterstützten. Der Vorgänger "DVR-A05" ist lediglich zu DVD-RW kompatibel.

Nach Einschätzung von Analysten ist das Bekenntnis der PC-Anbieter Dell und Hewlett-Packard zu DVD+RW der Hauptgrund für Pioneers Schritt. Microsoft hat ebenfalls ursprünglich das +-Format als Standard für Windows vorgesehen, will aber zusätzlich DVD-RW unterstützen.

Zu haben ist das 330 Dollar teure DVR-A06 ab Juni als internes Laufwerk zunächst nur in den USA. Eine externe Variante, die sich via USB oder Firewire anbinden lässt, ist ebenfalls geplant. Wann das Gerät in Europa verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Pioneer ist nicht der erste Hersteller, der einen Dual-Format-Brenner anbietet. Auch Sony hat entsprechende Geräte im Programm, zum Beispiel den internen Brenner "DRU510A" für 350 Dollar und das externe "DRX500ULX" für 430 Dollar. (lex)