Web

 

Philips und Viewsonic bringen Mira-Portables mit XScale

12.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Philips und Viewsonic wollen Geräte mit Microsofts Bertriebssystem "Mira" ab Oktober 2002 in den Handel bringen. In ihnen soll die XScale-CPU von Intel takten. Die Hersteller greifen dabei voraussichtlich auf den Prozessor des Typs "PXA250" zurück.

Bei Mira handelt es sich um eine von Microsoft entwickelte Technologie, mit der Nutzer von einer Art Webpad aus über geringe bis mittlere Entfernungen drahtlos auf Funktionen eines Windows-XP-Rechners zugreifen können. So kann der PC zum Beispiel im Arbeitszimmer stehen, während über den Touchscreen des Zusatzgeräts im Wohnzimmer der Browser gestartet wird, um im Internet zu Surfen. (lex)