Atos hat Integration von Unify abgeschlossen

OpenScape Cloud im Zentrum der Produktstrategie

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Der Atos Konzern hat nach eigenen Angaben die Integration von Unify abgeschlossen. Dabei sollen die Unify-Produkte den Atos Digital Workplace ergänzen.
Atos hat Unify integriert. Die Produkte der ehemaligen Siemens Enterprise Communications sollen den Atos Digital Workspace ergänzen.
Atos hat Unify integriert. Die Produkte der ehemaligen Siemens Enterprise Communications sollen den Atos Digital Workspace ergänzen.
Foto: Atos-Unify

Vor knapp zwei Jahren hatte der französische IT-Dienstleister Atos seine Übernahmepläne für Unify, den ehemaligen Siemens-Enterprise-Communications-Bereich (SEN) bekanntgegeben. Jetzt haben die Franzosen nach eigenen Angaben die Integration von Unify, für das 366 Millionen gezahlt wurde, abgeschlossen. Im Konzern sollen die Unify-Services und -Produkte für Kommunikationssoftware und -services den Atos Digital Workplace ergänzen.

Digitale Transformation als Treiber

Im Geschäftsjahr 2018 stehen bei Unify die Unified Communications und Collaboration (UCC)-Lösungen OpenScape Cloud und Circuit im Vordergrund stehen. "UCC ist ein absoluter Wachstumsmarkt", erklärt Bernd Wagner, Head of Unify bei Atos Deutschland, die Ausrichtung, " Entscheidende Treiber sind die digitale Transformation und aus technischer Sicht die Umstellung von ISDN auf All-IP."

Zentrales Element der Unify-Produktstrategie ist OpenScape Cloud. Diese UCC-Lösung vereint Funktionen der Kommunikations- und Kollaborationsplattform Circuit mit Sprachtelefonie in Business-Qualität und ist als Cloud-Service in allen Bereitstellungsmodellen verfügbar. Auf diese Weise, so heißt es, sei eine schrittweise Einführung möglich. Zudem skalier die Plattform gt und könne so dynamisch an den Bedarf angepasst werden. Ferner sei eine Vernetzung mit bestehenden Anwendungen wie CRM, ERP oder PLM möglich. Dabei kann der User Informationen dieser Anwendungen in die OpenScape-Cloud-Oberfläche einfließen lassen. Eine weitere Option ist, die Funktionen der OpenScape Cloud direkt in den Anwendungen selbst zu nutzen. Laut Unify vereinfacht dies sowohl den Einstieg in die Cloud als auch einen Systemwechsel. Ferner werde so die erforderliche Anfangsinvestition minimiert.

Anwendungsszenarien für OpenScape

Bei Unify sieht man für die OpenScape Cloud diverse Anwendungsszenarien etwa im Gesundheitswesen, bei Energieversorgern oder in der Finanzbranche. Im Healthcare könnte die Cloud-Plattform etwa zur Verbesserung der Nachsorge genutzt werden. Etwa indem Ärzte und Patienten Befunde per Sprach- und Video-Stream besprechen und in Echtzeit via Filesharing-Funktion austauschen - die Beteiligten würden Zeit und Kosten sparen. Und beim Schichtwechsel könnte der Arzt beim Dienstantritt automatisch Informationen über die aktuellen Entwicklungen bei seinen Patienten erhalten.

Diese Idee eines gezielten, schnellen Informationsaustausches betont Unify auch bei anderen Beispielen. Bei Energieversorgern unterstütze OpenScape die bereichsübergreifende Kooperation, was eine schnellere Integration neuer Projektmitarbeiter erlaube und so den Start von Projekten beschleunige.

Digital Leader Award

Digital Leader Award

Im Finanzsektor, etwa bei Banken, erleichtere die Lösung beispielsweise die Terminfindung zwischen Filiale, Kunden und Experten, binde Spezialisten per Audio- und Videostreams in Echtzeit in Beratungsgespräche ein und erlaube mit Hilfe von Filesharing einen reibungslosen Informationsaustausch. Ferner trage das Aufzeichnen und Taggen von Informationen mit automatischem Zeitstempel zu mehr Rechtssicherheit bei den Banken bei.